in

LOVELOVE

Resident Evil 3 Remake: Neue Details aufgetaucht – Nemesis ist ziemlich fies (Spoiler)

Kürzlich sind interessante Informationen zum kommenden Remake von Resident Evil 3 aufgetaucht.

Wenn ihr auf Resident Evil steht, dann sehnt ihr euch sicherlich schon den 3. April herbei, denn dann erscheint endlich das Remake von Resident Evil 3. Kürzlich sind nun neue Informationen zum Spiel aufgetaucht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Aber Vorsicht: Die nachfolgenden Informationen enthalten SPOILER!

Und zwar hat das OXM (Official Xbox Magazine) einige neue Details zum kommenden Remake von Resident Evil 3 enthüllt. Das Magazin hat beispielsweise bestätigt, dass es Spinnen im Spiel geben wird.

Capcom hat auch viel an der KI der Gegner im Allgemeinen gearbeitet. Demnach reagieren Monster stärker auf die Umgebung und Situationen und manchmal arbeiten sie zusammen.

Hier einige der neuen Infos:

  • Die Entwickler nutzten Mr. X, um Feedback zu Nemesis zu erhalten, obwohl ihr Ziel die ganze Zeit darin bestand, Nemesis in fast jeder Hinsicht zu einem furchterregenderen Gegner als Mr. X zu machen.
  • Jill kann mehr Wege im U-Bahn-System zu neuen Teilen der Stadt freischalten, um schnell zu reisen. Die U-Bahn wird zum Drehkreuz, um die verschiedenen Teile der Stadt miteinander zu verbinden.
  • Carlos ist spielbar und hat mehr spielbare Sequenzen, aber er hat keine eigene Kampagne.
  • Das Sound Design war besonders wichtig. Surround-Sound-Systeme werden voll und unterstützt.
  • Es gibt einen Hinweis darauf, dass es in RE3 möglicherweise ein paar neue Monster gibt, die nicht im Original enthalten waren.
  • Das Team konzentrierte sich darauf, eine konsistente Geschichte zu erzählen. Das Spiel konkretisiert die Geschichte von Jill, Nemesis und die UBSC viel mehr als das Original.
  • Wenn man in Abwasserkanälen unterwegs ist, bleibt Schmutz ein Weilchen am Charakter kleben, bevor er sich auflöst.

Alle weiteren neuen Infos findet ihr über diesen Link.

Übrigens: Vieleicht habt ihr kürzlich irgendwo im Netz gelesen, dass Nemesis nun die “Safe Room”-Regel brechen kann, um euch auch im Speicherraum zu terrorisieren. Das stimmt nicht. Capcom erklärte mittlerweile, dass die Speicherräume sicher sind.

Das denken wir:
Wer auf Survival-Horror steht, der darf sich das Remake von Resident Evil 3 nicht entgehen lassen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…