in

Death Stranding: Die PC-Version wurde wegen des Coronavirus verschoben

Kojima Productions hat kürzlich verkündet, dass die PC-Version des Spiels Death Stranding verschoben wurde. Schuld daran ist das Coronavirus.

Falls ihr auf die PC-Version von Death Stranding wartet, habe ich heute leider eine schlechte Nachricht für euch: Kojima Productions hat das Spiel verschoben. Eigentlich sollte das Spiel am 2. Juni erscheinen.

Aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs wird das Spiel verschoben. Laut Kojima Productions wird diese Verzögerung dem Team zusätzliche Zeit geben, um das Spiel weiter zu verbessern. Der neue Release-Termin lautet 14. Juli.

Hier der offizielle Tweet dazu:

Die PC-Version von Death Stranding unterstützt unter anderem Ultra-Wide-Monitore und es wird einen Fotomodus geben, der vor einiger Zeit vorgestellt wurde.

In Death Stranding übernimmt man die Rolle von Sam Bridges, der sich auf eine gefährliche Reise begibt, die zerstörte Welt wiederaufzubauen. Als Paketboten muss er die letzten Städte mit einem Netzwerk verbinden.

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Seite des Spiels.

Weitere News, Infos und Videos zu Death Stranding findet ihr hier.

Das denken wir:
Schade, aber da bleibt Kojima Productions wohl nichts anderes übrig.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…