Menu
in

Assassin’s Creed Valhalla: Es gibt keinen Multiplayer-Modus, dafür könnt ihr online eure Wikinger ausleihen

In Assassin’s Creed Valhalla gibt es keinen Multiplayer-Modus, aber ihr könnt online eure Wikinger ausleihen.

Vielleicht habt ihr ja schon mitbekommen, dass es im kommenden Actionspiel Assassin’s Creed Valhalla keinen Multiplayer-Modus geben wird, aber es gibt zumindest Online-Features.

Unter anderem ist mittlerweile bekannt, dass ihr online eure erstellten Wikinger für Schlachten ausleihen könnt. Dafür streicht ihr dann Belohnungen ein. Diese Info stammt von der offiziellen Seite.

Dazu heißt es: “Rekrutiere Wikinger-Söldner, die von anderen Spielern entworfen wurden, oder erstelle deine eigenen, um sie online zu teilen. Lehne dich zurück und streiche die Belohnungen ein, wenn sie an der Seite deiner Freunde in deren Spielwelten kämpfen.”

Wie stark sich die Wikinger-Söldner individualisieren lassen, ist nicht bekannt. Ich gehe aber davon aus, dass die Söldner von Schlacht zu Schlacht stärker werden und mit steigender Stärke werden dann wohl auch die Belohnungen umfangreicher ausfallen.

Würdet ihr euch einen richtigen Multiplayer-Modus wünschen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Offiziell heißt es zum Spiel: “Werde zu Eivor: Aufgewachsen unter Wikingern, erzogen, um furchtlos auf kriegerische Raubzüge zu gehen. Du führst deinen Clan aus dem eisigen Ödland Norwegens in eine neue Heimat auf dem fruchtbaren Boden Englands im neunten Jahrhundert. Gründe deine Siedlung und erobere dieses feindselige Land mit allen Mitteln, um dir deinen Platz in Walhall zu verdienen.

Das England des Wikingerzeitalters ist ein Flickenteppich kleiner Reiche und sich ständig bekriegender Könige. Hinter all diesem Chaos verbirgt sich ein reiches und ungezähmtes Land, das nur auf jemanden wartet, der es erobert. Wirst du es sein?”

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Assassin’s Creed haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Dieses Feature hört sich interessant an. Noch lässt sich aber nicht sagen, wie gut die zahlreichen Neuerugen wirklich sind. Wir sind gespannt.

Antworten