in

Auto Museum 64 ist ein virtuelles Museum mit Autos aus N64-Spielen

Jemand hat ein virtuelles Museum gebaut, in dem ihr euch die Autos der N64-Ära ansehen könnt.

Heute habe ich mal wieder etwas für N64-Fans: ein virtuelles Museum, in dem ihr euch zahlreiche Fahrzeuge aus N64-Spielen ansehen könnt. Verantwortlich für das Auto Museum 64 ist Leo Burke, der sich für sein Unity-Projekt ein paarAuto-Modelle aus N64-ROMs geschnappt hat und diese dann in seinem Museum platziert hat.

Das ist aber wesentlich mehr Arbeit gewesen als ihr vielleicht denkt. Den Prozess beschreibt der Entwickler in einem Forumsbeitrag. So lassen sich laut Leo Fahrzeuge aus einigen Spielen ganz einfach exportieren, aber bei anderen muss man etwas tricksen. Wie auch immer. Jetzt findet ihr Autos, Boote und andere Fahrzeugen aus 20 Rennspielen der Nintendo 64-Bibliothek im Auto Museum 64.

Zu diesem Projekt schreibt der Entwickler: “Diese Fahrzeuge repräsentieren die harte Arbeit von Hunderten von Künstlern in vielen Studios und werden hier wertgeschätzt. Dies ist als lehrreiches Schaufenster der polygonalen Kunst der späten 90er Jahre gedacht, die für Rennspiele der damaligen Zeit spezifisch ist.”

Und wenn ihr mich fragt, dann ist das ein richtig cooles Projekt und toll umgesetzt. Herunterladen könnt ihr euch das Auto Museum über diesen Link.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “N64” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist ja mal wirklich cool. Beim Schlendern durchs virtuelle Museum werden Erinnerungen wach. Probiert es aus.

Quelle: pcgamesn.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…