in

LOVELOVE LOLLOL OMGOMG WÜTENDWÜTEND

Activision nimmt mit Call of Duty 1700 Euro pro Minute ein

Kürzlich wurde bekannt, wie viel Geld Activision aktuell mit Call of Duty einnimmt. Kleiner Spoiler: Es ist verdammt viel.

Es ist wirklich keine Neuigkeit, dass 2020 ein erfolgreiches Jahr für Activision ist. Der Grund dafür: Call of Duty: Modern Warfare, der Free-to-Play-Titel Warzone und leider auch der Ausbruch des Coronavirus und der damit verbundene Lockdown in vielen Teilen der Welt.

Schließlich musste man sich in den vergangenen Wochen durch die Ausgangsbeschränkungen und Ausgangsverbote die Zeit daheim ja irgendwie vertreiben. Das führte dazu, dass Warzone innerhalb des ersten Monats nach Release bereits über 50 Millionen Spieler hatte.

Call of Duty spült 2,6 Millionen Euro pro Tag in die Kassen

Bisher hatten wir aber keine Vorstellung davon, wie viel Geld die erfolgreiche Shooter-Reihe in der aktuellen Lage einbringt. Dank Daten von Nielsen Super Data, Esports Earnings, Forbes und Social Blade hat sich das aber geändert.

So berichtete die Seite GameByte, dass CoD mit physischen Einkäufen und Online-Transaktionen rund 2,6 Millionen Euro pro Tag einbringt. Das entspricht ungefähr 1700 Euro pro Minute.

Glaubt man diesen Zahlen, dann hat Call of Duty in letzten 80 Tagen über 200 Millionen Euro eingespielt. Verrückt, oder?

Natürlich handelt es sich hier um keine exakten Zahlen, sondern um Hochrechnungen anhand verschiedener Parametern, aber man bekommt zumindest eine kleine Vorstellung davon, wie wichtig Call of Duty gerade für Activision ist.

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Seite von Call of Duty Warzone.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Call of Duty haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist wirklich erstaunlich, wie erfolgreich Call of Duty aktuell ist. Mal sehen ob der Erfolg auch in Zukunft anhält.

Quelle: gamebyte.com via unilad.co.uk

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…