in

WTFWTF WÜTENDWÜTEND

Call of Duty: Black Ops Cold War – Eine schlechte Nachricht für Fans

Laut eines neuen Gerüchts wird Call of Duty: Black Ops Cold War später als geplant vorgestellt.

Wir berichteten ja bereits über einige Gerüchte zu Call of DUty 2020, das angeblich Call of Duty: Black Ops Cold War heißen wird. Das neueste Gerücht: Der Titel wird wohl später als geplant enthüllt.

Laut eines neuen Berichts des bekannten Call of Duty-Insiders und Leakers Tom Henderson dauert es möglicherweise bis August, bis das Spiel offiziell angekündigt wird.

Anscheinend hätte das Spiel wohl schon irgendwann in den kommenden Wochen vorgestellt werden sollen. Henderson schreibt: “Es geht weiter mit den schlechten Nachrichten. Ich habe auch erfahren, dass die nächste CoD-Enthüllung möglicherweise in den August verschoben wird.”

Man sollte hier beachten, dass der Insider davon spricht, dass die Enthüllung “möglicherweise” verschoben wird. Das steht also noch nicht fest. Wenn man aber bisherigen Gerüchten glauben kann, dann gibt es Probleme bei der Entwicklung.

Gut möglich also, dass der Titel erst 2021 erscheint. Bisher gingen Insider davon aus, dass das nächste Call of Duty noch in diesem Jahr auf den Markt kommen würde.

Aber da es sich hier nur um Gerüchte handelt und es bisher keine offiziellen Infos gibt, sollten wir einfach abwarten, bis uns Activision mit Neuigkeiten versorgt.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Sollte es ein Update dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Weitere News, Infos und Videos zu Call of Duty haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Wie es scheint, müssen wir uns noch ein ganzes Weilchen gedulden, bis das Spiel vorgestellt wird. Wir sind auf jeden Fall schon verdammt gespannt, was uns hier erwartet.

Quelle: comicbook.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…