in

WÜTENDWÜTEND

“Der Herr der Ringe”: Wie ein Studio 1 Mio. Dollar ausgab, um eine Demo zu entwickeln

Das Studio Traveller’s Tales hat kürzlich ein Video veröffentlicht, das Szenen aus einem eingestellten “Der Herr der Ringe”-Action-RPG zeigt.

Traveller’s Tales ist hauptsächlich für LEGO-Spiele wie LEGO Batman: Das Videospiel oder LEGO Star Wars: Das Videospiel bekannt, aber habt ihr gewusst, dass das Studio einmal an einem Action-RPG gearbeitet hat, das auf dem Film “Der Herr der Ringe” basierte?

Die Geschichte dazu ist wirklich sehr interessant. Als Warner Bros. 2008 ankündigte, zwei Filme zu “Der Hobbit” zu machen, wollte Traveller’s Tales ein Spiel dazu entwickeln, das kein LEGO-Spiel werden sollte.

Das Studio bekam die Möglichkeit, die Idee direkt bei Peter jackson und Guillermo del Toro zu Pitchen. Dafür erstellten die Entwickler eine Demo, die auf Basis der “Der Herr der Ringe”-Filme entstand.

Das Problem: Das Ganze uferte ziemlich aus. Und zwar nicht nur was den Umfang der Demo betrifft, sondern auch die Kosten dafür. Diese beliefen sich auf 1 Million US-Dollar.

Die Pitch-Demo umfasste vier komplett spielbare Level und fünf zusätzliche Tech-Demos. Und was soll ich sagen? Das Material aus der Demo sieht meiner Meinung sehr gut aus.

Unter anderem bekommen wir ein Schleichlevel mit Frodo zu sehen, der Gegner mit Steinen ablenken und auf Bäume klettern kann. Abgesehen davon erlebt man in einem anderen Level einen beeindruckenden Kampf zwischen Gandalf und Sauron.

Hier das Video mit der ganzen Geschichte und den Spielszenen:

Das eingestellte “Der Herr der Ringe”-Spiel sollte 2009 auf allen Plattformen veröffentlicht werden und sowohl Guillermo del Toro als auch Peter Jackson waren von der Demo beeindruckt und gaben grünes Licht für ein “Der Hobbit”-Spiel.

Das Problem: Warner Bros. war gegen die Idee, den Film in einem Spiel nachzustellen. Stattdessen wollte der Publisher ein völlig anderes Spiel im selben Universum.

Weitere News, Infos und Videos zu “Der Herr der Ringe” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist wirklich eine verrückte Geschichte. Schade, dass das Spiel nie entwickelt wurde.

Quelle: dsogaming.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…