in

Mixer: Microsoft schließt Streaming-Dienst

Microsoft hat angekündigt, den Streaming-Dienst Mixer im Juli offiziell zu schließen.

Mixer sollte mit Twitch, YouTube und Co. konkurrieren, aber nun wurde bekannt, dass der Streaming-Diensten eingestellt wird. Und zwar schon am 22. Juli.

In den vergangenen Monaten wurde mit Übernahmen bekannter Streamer wie Tyler “Ninja” Blevins versucht, die Plattform konkurrenzfähiger zu machen, aber das hat nicht geklappt.

Mit der Ankündigung der Schließung wurde auch verraten, dass Partner und Streamer jetzt zu Facebook Gaming wandern. “Wir haben mit ziemlichem Rückstand angefangen, was die monatlichen aktiven Zuschauer von Mixer im Vergleich zu einigen der großen Player anbelangt”, erklärt Phil Spencer, Chef von Microsoft Gaming, in einem Interview mit The Verge. “Ich denke, die Mixer-Community wird wirklich von dem breiten Publikum profitieren, das Facebook durch seine Eigenschaften hat, und von der Fähigkeit, Spieler auf sehr nahtlose Weise über die soziale Plattform von Facebook zu erreichen.”

Microsoft arbeitet mit Facebook zusammen, um bestehende Mixer-Nutzer und -Streamer in den kommenden Wochen auf Facebook Gaming umzustellen. Am 22. Juli werden alle Mixer-Websites und Apps automatisch zu Facebook Gaming weitergeleitet.

Nutzer mit übrigem Ember-Guthaben, Kanalabonnements oder Mixer Pro-Abonnements erhalten eine Gutschrift in Form einer Xbox-Geschenkkarte.

Der bekannte Streamer Ninja hat sich bisher übrigens noch nicht zu seinen Zukunftsplänen geäußert. Wer weiß? Vielleicht kehrt er ja auf Twitch zurück.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Mixer-Seite.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Streaming” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Schade, dass der Dienst eingestellt wird. Aber zum Glück gibt es ja einige gute Alternativen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…