in

LOVELOVE OMGOMG

Samsung Odyssey G9: Ihr könnt euch den Dual Quad High Definition-Monitor jetzt vorbestellen

Samsung hat den Curved Gaming Monitor Odyssey G9 vor einiger Zeit vorgestellt und jetzt könnt ihr ihn vorbestellen.

Auf der Suche nach einem neuen Gaming-Monitor? Dann solltet ihr euch mal den Samsung Odyssey G9 genauer ansehen. Hier handelt es sich um einen Dual Quad High Definition-Monitor.

Das Besondere: Mit einer Krümmung von 1000R entspricht die Kontur des Monitors der des menschlichen Auges, wodurch Bildinhalte laut Samsung sehr realistisch wirken sollen.

Der Samsung Odyssey G9 bietet eine Bildwiederholrate von 240Hz und 1ms Reaktionszeit

Abgesehen davon können die technischen Daten überzeugen. Das Teil bietet nicht nur eine Auflösung von 5120×1440 Auflösung, sondern auch eine Bildwiederholrate von 240Hz und 1ms Reaktionszeit.

Darüber hinaus dürft ihr euch auf ein Core Lightning Design- Hintergrundbeleuchtetes Licht-Panel für eine futuristische Atmosphäre und G-Sync-Unterstützung freuen.

Auch praktisch: Dank PBP (Picture by Picture) kannst du dir zwei Quellen gleichzeitig in ihrer nativen Auflösung anzeigen lassen. Und über PIP (Picture in Picture) lässt sich die Grösse der zweiten Quelle auf bis zu 25% des Bildschirms skalieren.

So sieht der Monitor in Aktion aus:

Und was denkt ihr? Ziemlich beeindruckend, oder?

Über diesen Link könnt ihr euch den Monitor vorbestellen. Der Preis wird bei rund 1.500 Euro liegen.

Ausgeliefert wird das gute Stück ab Ende Juli 2020.

Mehr News, Infos und Videos zum Thema haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das Teil sieht wirklich beeindruckend aus. Mal sehen, wie es sich so im Einsatz schlägt.

Kommentare

Antworten
  1. ich suche einen unter anderem fürs CAD. Wäre er auch dafür geeignet?
    Habe eine nvidia RTX 2070 Grafikkarte.
    Stört die Krümmung beim arbeiten?

  2. Soweit ich weiß kann der Monitor in Deutschland noch nicht vorbestellt werden. Der oben genannte Link verweist auf die Schweizer Samsung-Seite.

  3. Absolutes Sahnestück, aber vorsicht vor den “Dimming Zones”. Gemäss Samsung sind es lediglich 10stk, wie beim Vorgänger CRG9. Dies ist zwar nicht wahnsinnig tragisch, aber zu beachten. Ansonsten sollte das der Bentley unter den Monitoren werden (aktuell).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…