in

LOVELOVE LOLLOL OMGOMG COOLCOOL WTFWTF WÜTENDWÜTEND

Sonys Geheimwaffe: Roboter, die in 30 Sekunden eine PlayStation produzieren

Wenn man ein Produkt erfolgreich verkaufen möchte, dann muss man auch dafür sorgen, dass die Nachfrage gedeckt werden kann. Und was die PlayStation betrifft, hat Sony vorgersorgt.

Die erste PlayStation kam im Jahr 1994 auf den Markt und damals haben wohl nur wenige mit dem Erfolg der Sony-Heimkonsole gerechnet. Mitverantwortlich für den Erfolg der PlayStation ist eine Fabrik in Kisarazu – eine in der Präfektur Chiba gelegene japanische Industrie- und Hafenstadt.

Diese Fabrik befindet sich zu 100% im Besitz von Sony und neben der PlayStation 5 wird dort aktuell auch noch die PS4 produziert – und das fast voll automatisiert. Das ermöglichen 32 speziell entwickelten Mitsubishi-Roboter, die mittlerweile auf einer 31,4-Meter-Linie alle 30 Sekunden eine neue Konsole produzieren können.

Dort sind nur wenige Menschen anwesend, um eine Handvoll Aufgaben zu erledigen – zwei, um der Produktionslinie Motherboards zuzuführen und zwei, um die fertigen Konsolen zu verpacken.

Das Besondere an den Produktionsrobotern in dieser Fabrik: Sie können beispielsweise Drähte, Klebeband und andere flexible Teile an den Konsolen anbringen. Sie handhaben also Materialien, mit denen die meisten Roboter Probleme hätten.

Als Beispiel nennt die Seite asia.nikkei.com das Anbringen eines Flachkabels: Das muss von einem Roboterarm gehalten werden, während ein anderer das Kabel verdreht. Es muss dann in einer bestimmten Richtung mit genau dem richtigen Druck befestigt werden. Das ist eine komplexe Aufgabe, die für einen Roboter nicht einfach zu lösen ist.

Durch diese Effizienz kann Sony jede Minute zwei PlayStation 4-Konsolen herstellen. Mit dieser Rate soll auch die PlayStation 5 hergestellt werden. In der Fabrik, in der 1994 alles mit der ersten PlayStation begann.

Weitere News, Infos und Videos zur PlayStation haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist schon erstaunlich, wie sich die PlayStation über die vergangenen Jahre weiterentwickelt hat. Sony hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Die PS4 war ein voller Erfolg. Mal sehen, wie die PS5 so bei der Community ankommt.

Quelle: asia.nikkei.com via noypigeeks.com

Kommentare

Antworten
  1. Wenn zu viele dann produziert werden und nicht schnell genug verkauft wird , wird es öfter mal rabat auf der konsole geben . Oder wie seht ihr das

  2. Ein Roboter ist eine einmalige Investition, kann upgedated werden, arbeitet 24 Stunden 7 Tage die Woche, leidet nicht an Stimmungsschwankungen, wird nicht krank, braucht keinen Urlaub, usw. bis 2030 werden wahrscheinlich bis zu 40% aller Arbeitnehmer durch Roboter ersetzt werden. Stichwort : The global Reset / “4te industrielle Revolution”.
    das World Economic Forum hat so einiges “tolles” für die Menscheit geplant 🙁
    weforum.org ich hoffe es gelingt Uns, deren Pläne zu verhindern.

  3. Schafft Raum für die Lüftung und die PS4 ist nicht so laut. Meine ist von 2015. Versucht mal mehr als nurn Meme zu wiederholen.

    Bin mit Sony, immer aufs neue, im großen Ganzen zufrieden.

    • Das hat doch nix damit zu tun ob sie Konsole von nen Roboter oder von Menschen zusammengebaut wurde. Einfach ein scheiß

  4. Wenn das nicht ein Wunder der Technologie ist dann weiß ich auch nicht also von mir nen gans dicken Daumen nach oben weiter so

  5. Wenn jede zweite Minute zwei Playstations fertig sind, dann komme ich, nach Adam Riese, auf eine Playstation pro Minute. Nicht auf eine pro 30 Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…