in

COOLCOOL

Die Füchse in Ghost of Tsushima wurden fast 10 Millionen Mal gestreichelt

Sony veröffentlichte kürzlich interessante Zahlen zum Actionspiel Ghost of Tsushima.

Na, spielt ihr noch fleißig Ghost of Tsushima? Ich bin noch immer damit bechäftigt, meine Samurai-Skills zu verbessern und ich finde das Spiel wirklich toll. Es macht einfach Spaß, die Insel Tsushima zu erkunden, da es so viel zu entdecken gibt.

Unter anderem stößt man ja hier und da auf süße Füchse, die man streicheln kann. Und wie ihr der Überschrift dieser News bereits entnehmen konntet, wurden die Tiere schon sehr häufig von Hobby-Samurais gestreichelt – 8,8 Millionen Mal um genau zu sein. Ziemlich beeindruckend, oder?

Auf dem offiziellen Twitter-Kanal von PlayStation wurden nämlich ein paar Daten veröffentlicht, durch die wir erfahren, was in den ersten 10 Tagen nach Release alles passiert ist.

So wurden bisher 57,5 Millionen Duelle ausgetragen, 810 Jahre auf dem Rücken von Pferden verbracht und 15,5 Millionen Bilder gemacht. Hier die restlichen Zahlen:

Wie findet ihr das Spiel? Teilt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren mit.

Darum geht es: “Im späten 13. Jahrhundert verwüsteten Krieger des Mongolischen Reichs auf ihrem Feldzug zur Eroberung des Ostens ganze Nationen. Die Insel Tsushima ist alles, was sich noch zwischen dem japanischen Festland und einer riesigen mongolischen Invasionsflotte befindet, die von dem skrupellosen und grausamen General Khotun Khan geleitet wird.”

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Seite des Spiels.

Unseren Test zu Ghost of Tsushima findet ihr hier.

Das denken wir:
Wie kann man diese süßen Kerlchen auch nicht streicheln?

Quelle: unilad.co.uk

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…