Menu
in

PS5 vorbestellen: Sony entschuldigt sich für das Chaos – verspricht Besserung

Wer die PS5 vorbestellen möchte, der hat gerade kein Glück. Kurz nach dem Start der unangekündigten Vorbestellungen war die Konsole ausverkauft. Jetzt entschuldigt sich Sony dafür und verspricht Besserung.

Erst gestern berichteten wir darüber, dass bis zum Release der Next-Gen-Konsole PlayStation 5 die ausverkauften Bestände aufgefüllt werden und ihr die PS5 dann wieder vorbestellen könnt. Und genau das hat Sony mittlerweile mit einem Tweet bestätigt.

Offiziell heißt es dazu: “Lasst uns ehrlich sein: Die PS5-Vorbestellungen hätten reibungslos ablaufen sollen. Dafür entschuldigen wir uns aufrichtig.

In den nächsten Tagen werden wir weitere PS5-Konsolen zur Vorbestellung freigeben – Einzelhändler werden weitere Details mitteilen.

Bis Ende des Jahres werden weitere PS5 verfügbar sein.”

Hier der Tweet dazu:

Also keine Sorge, falls ihr bisher keine Möglichkeit dazu hattet, die Konsole vorzubestellen. Bald gibt es Nachschub. Surft einfach immer mal wieder bei Amazon, Mediamarkt, Saturn und Co. vorbei, dann klappt es mit der Vorbestellung bestimmt.

Die Konsole erscheint am 12. November 2020 in den USA, Japan, Kanada, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea. Der weltweite Release findet am 19. November 2020 statt.

Die PS5 Digital Edition wird für 399,99 EUR angeboten und die PS5 mit einem Ultra HD Blu-ray-Laufwerk kostet 499,99 EUR.

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zur PS5 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das sind doch mal gute Nachrichten. Jetzt wissen wir wenigstens offiziell, dass es bald mehr Konsolen geben wird.

Quelle: gamepro.de

Antworten