in

PUBG Mobile ist das mit Abstand umsatzstärkste Handyspiel des Jahres 2020

Laut eines neuen Berichts ist der Battle-Royale-Shooter PUBG Mobile das umsatzstärkste Handyspiel des Jahres.

PUBG ist nicht nur auf PC und Konsolen äußerst erfolgreich – auch PUBG Mobile, das 2018 veröffentlicht wurde, ist äußerst beliebt. Mittlerweile hat sich der Titel sogar zum umsatzstärkste Handyspiel des Jahres 2020 entwickelt. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Marktforschungsunternehmens Sensor Tower hervor.

Demnach hat PUBG Mobile seit dem Release einen Umsatz von fast 3,5 Milliarden US-Dollar erzielt. Davon wurden 1,6 Milliarden US-Dollar alleine in diesem Jahr erreicht.

Somit lässt der Titel die Genre-Konkurrenten weit hinter sich. Garenas Free Fire landet mit einem Unsatz von 395 Millionen US-Dollar auf dem zweiten Platz. Danach folgt Knives Out mit einem Umsatz von 367 Millionen US-Dollar. Dann kommt Fortnite an vierter Stelle mit 293 Millionen US-Dollar. Den fünften Platz nimmt Call of Duty: Mobile mit 277 Millionen US-Dollar ein.

Übrigens: Der angegebene Umsatz von PUBG Mobile beinhaltet nicht die Umsätze des gleichen Spiels in China, das in Game of Peace umbenannt wurde.

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Seite von PUBG Mobile.

Weitere News und Infos zum Spiel haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist wirklich beachtlich. Wer hätte gedacht, dass PUBG die Konkurrenz so weit hinter sich zurücklässt.

Quelle: noypigeeks.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…