Menu
in

Das PS4-Systemsoftware-Update 8.00 ist ab heute erhältlich

Sony hat kürzlich das PS4-Systemsoftware-Update 8.00 veröffentlicht, das unter anderem die Party- und Nachrichtenfunktionen verändert.

Falls ihr heute eine Runde mit eurer PS4 zocken wollt, dann solltet ihr euch gleich mal das neue Update 8.00 herunterladen, das Anderungen an den bestehenden Party- und Nachrichtenfunktionen, neue Avatare, aktualisierte Kindersicherung und mehr umfasst.

Aktualisierung von Party und Nachrichten

Das Update verknüpft Party und Nachrichten enger miteinander und die Benutzeroberfläche wurde ebenfalls angepasst. Beide Apps verwenden nun die gleichen “Gruppen” von Spielern für Sprach-Chats und Nachrichtenaustausch in Party, anstatt über die beiden Apps verschiedene Gruppen einzurichten. Dadurch könnt ihr nun einen Party-Chat einrichten oder eine Nachricht an die Gruppe senden, mit der ihr vorher schon über die PS4 kommuniziert habt. Das gilt übrigens auch für die PS5, sobald sie veröffentlicht wird.

Neue Avatare

Es wurden eine Reihe neuer Avatare aus aus Spielen wie Bloodborne, Journey, Ghost of Tsushima, God of War, The Last of Us Part II, The Last of Us Remastered, Uncharted 4: A Thief’s End und Co. hinzugefügt.

Stummschaltung aller Mikrofone über das Schnellmenü

Im Schnellmenü gibt es nun die Option “Alle Mikrofone stummschalten”. Auf diese Weise könnt ihr eure Mikrofone beim Spielen ganz schnell stummschalten.

Vereinfachte und flexiblere Kindersicherung

Im Menü “Kindersicherung” wurden die Einstellungen “Kommunikation mit anderen Spielern” und “Anzeigen der von anderen Spielern erstellten Inhalte” kombiniert. Diese Einstellung heißt nun “Kommunikation und benutzergenerierte Inhalte”.

Kinder können nun eine Anfrage an ihre Eltern senden, um Kommunikationsfunktionen in bestimmten Spielen zu nutzen. Versendetein Kind eine solche Anfrage, dann erhält das Elternteil eine Mitteilung per E-Mail und kann eine Ausnahme für dieses Spiel machen und dem Kind die Nutzung der Kommunikations- und benutzergenerierten Funktionen des Spiels erlauben.

Erweiterte zweistufige Verifizierung

Die Funktion zur zweistufigen Verifizierung (2SV) auf der PS4 wird beim Aktivierungsvorgang und der 2SV-Anmeldung über die PS4, Mobilgeräte und das Internet erweitert – es werden nun auch Authentifizierungs-Apps von Drittanbietern unterstützt.

Entfernen der Funktion zum Erstellen von Events und privaten Communitys

Das Erstellen von Events oder der Zugriff auf vorhandene Events, die von anderen Benutzern erstellt wurden, ist nun nicht mehr möglich.

Die Möglichkeit, private Communitys unter der Community-App auf der PS4 zu erstellen, wurde mit dem neuen Update auch entfernt. Falls ihr bereits Teil von privaten Communitys seid, könnt ihr weiterhin auf diese zugreifen.

Aktualisierung der Remote Play-App für Mobilgeräte und PC

Der Name der bestehenden PS4 Remote Play-App für Mobilgeräte (iOS/Android), Windows PC und Mac wurde in “PS Remote Play” geändert und eine Option zur Verbindung mit der PS5 wurde auchs hinzugefügt. Um auf die Funktion zugreifen zu können, müsst ihr euch von eurer PS5 aus im PSN anmelden.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “PlayStation” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Da sind wieder mal ein paar praktische Änderungen dabei. Vor allem die Anpassungen der Party- und Nachrichtenfunktionen sind sehr sinnvoll.

Quelle: blog.de.playstation.com

Antworten