in

Resident Evil: Das Filmuniversum bekommt einen Neustart spendiert

Kürzlich wurde bekannt, dass es einen neuen Film zur bekannten Survival-Horror-Reihe Resident Evil geben wird – ohne Milla Jovovich.

Wenn ihr auf Resident Evil steht, dann geht es euch vermutlich wie mir und ihr denkt euch, dass die sechs “Resident Evil”-Filme mit Milla Jovovich der Videospielvorlage nicht gerecht werden.

An Action mangelt es den Filmen nicht, aber genau das ist das Problem. Die unheimliche Stimmung aus den ersten Spielen der Reihe geht in der Adaption einfach verloren. Aber vielleicht bekommen wir bald den Film spendiert, den wir uns schon damals gewünscht hatten, als “Resident Evil” 2002 ins Kino kam.

Resident Evil kehrt ins Kino zurück

Der Grund: Wie Deadline berichtet, haben Constantin und der Autor und Regisseur Johannes Roberts erklärt, dass sie eine offizielle Adaption in der Mache hätten, die sich an Capcoms klassischen Survival-Horror-Spielen orientiert.

Mit dabei sind Robbie Amell (“Upload”) als Chris Redfield, Hannah John-Kamen (“Ant-Man and the Wasp”) als Jill Valentine, Kaya Scodelario (“Maze Runner”) als Claire Redfield, Avan Jogia (“Zombieland 2: Doppelt hält besser”) als Leon S. Kennedy, Tom Hopper (“The Umbrella Academy”) als Albert Wesker und Neal McDonough (“Yellowstone”) als William Birkin.

Johannes Roberts war unter anderem für die Filme “47 Meters Down” und “47 Meters Down: Uncaged” verantwortlich.

Übrigens einen Release-Termin für den Film gibt es noch nicht, aber sollte sich das ändern, dann lassen wir es euch wissen.

Weitere News, Infos und Videos zu Resident Evil haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Hoffentlich wird diese Verfilmung der Vorlage gerecht. Fans von Resident Evil haben endlich einen wirklich guten Film verdient.

Quelle: deadline.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0