in

WÜTENDWÜTEND

Spider-Man: Game Director erhält Morddrohungen, weil er Peter Parkers Gesicht verändert hat

Der Game Director von Marvel’s Spider-Man Remastered erhält Morddrohungen, weil er Peter Parkers aussehen verändert hat.

Kürzlich wurde bekannt, dass mit dem kommenden Spiel Spider-Man: Miles Morales auch Marvel’s Spider-Man Remastered für die PlayStation 5 erscheinen wird. Für die neue Version wurde nicht nur die Grafik verbessert, sondern auch das Aussehen von Peter Parker verändert.

Der Grund für das neue Aussehen: Der Schauspieler John Bubniak, der Peter Parker in der Originalversion spielte, wurde von John Bubniak ersetzt. Und das scheint einige Fans so richtig zu verärgern.

Hier ein Video, das zeigt, wie Perter Parker im Remaster für die PS5 aussieht:

Einige Fans sind anscheinend sogar so verärgert, dass sie Bryan Intihar, dem Game Director des Spiels, Morddrohungen schicken. Darum hat der Entwickler nun einen Post veröffentlicht. Darin heißt es: “An unsere Spidey-Fans: Ich schätze eure Leidenschaft sehr, aber mir Morddrohugen zu schicken, in denen es heißt ‘Wir jagen dich und wir werden dich finden! ÄNDERE DAS JETZT!’ ist nicht cool. Mit dem, was in der heutigen Welt passiert, lasst uns gemeinsam für das Gute kämpfen und respektvoll miteinander umgehen. Dankeschön.”

Hier der Tweet dazu:

Übrigens: Erst im Juli dieses Jahres berichteten wir darüber, dass Schauspielerin Laury Bailey, die im Spiel The Last of Us 2 den Charakter Abby verkörpert, Morddrohungen erhalten hat.

Was denkt ihr über den neuen Peter Parker? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Spider-Man” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist einfach nur traurig, dass jemand wegen einer kreativen Entscheidungen Drohungen erhält. Gerade in Zeiten wie diesen sollten wir alle mehr zusammenhalten.

Quelle: unilad.co.uk

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…