Menu
in

Everspace 2 und Path of Exile Dezember-Erweiterung verschoben – wegen Cyberpunk 2077

Kürzlich wurden Everspace 2 und die Dezember-Erweiterung von Path of Exile wegen Cyberpunk 2077 verschoben.

Die Verschiebungen scheinen in diesem Jahr kein Ende nehmen zu wollen. In den letzten Wochen wurden unter anderem die Spiele No More Heroes 3, Kena: Bridge of Spirits, The Ascent und Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine verschoben.

Wegen Verschiebung verschoben

Nun wurden auch Everspace 2 und die Dezember-Erweiterung von Path of Exile verschoben. Der Grund dafür ist die Release-Verschiebung von Cyberpunk 2077. Da das Spiel nun nicht mehr, wie ursprünglich geplant, am 19. November 2020 erscheint, sondern am 10. Dezember, überschneidet sich der Release nun mit genannten Spielen.

So erklärt Grinding Gear Games zur Verschiebung der Erweiterung von Path of Exile: “Gestern gab CD Projekt Red bekannt, dass Cyberpunk 2077 nun am 10. Dezember veröffentlicht wird. Wir möchten unsere Spieler nicht in die Lage versetzen, zwischen diesen beiden Spielen wählen zu müssen und haben uns daher entschlossen, aus dem Weg zu gehen und die Veröffentlichung von Path of Exile 3.13 bis Januar zu verschieben.

Wir gehen weiterhin davon aus, dass wir Anfang / Mitte Dezember mit 3.13 fertig sein werden. Der Umfang dieser Erweiterung bleibt unverändert. Während des Monats der Verzögerung vor der Veröffentlichung werden wir mit der Arbeit an der Erweiterung 3.14 beginnen.”

Und hier das Statement von Rockfish Games zur Verschiebung von Everspace 2: “Wir wissen aus unserer Community, dass sich die beiden Titel im Publikum ziemlich überschneiden. Deshalb haben wir uns entschlossen, aus dem Weg zu gehen und unsere Veröffentlichung auf Januar zu verschieben.

Wir sind uns bewusst, dass EVERSPACE 2-Fans unglücklich sein werden, aber es ist nicht die beste Idee, mit dem wohl am meisten erwarteten Videospiel der Geschichte zu konkurrieren. “

Sollte es weitere Neuigkeiten zum Thema geben, dann lassen wir es euch wissen.

Das denken wir:
Wir können diese Entschdungen gut nachvollziehen. Es wäre schade, wenn die Spiele durch die Release-Überschneidung nicht die Aufmerksamkeit bekommen würden, die sie verdienen.

Quelle: dsogaming.com

Antworten