Menu
in

Jemand hat Videospiele im Wert von 500.000 US-Dollar verloren – seine Mutter hat sie entsorgt

Ein Mann aus New York hat kürzlich Videospiele im Wert von 500.000 US-Dollar verloren, weil sie seine Mutter weggeworfen hat.

Falls ihr denkt, dass ihr heute einen schlechten Tag hattet, hört euch das mal an: Ein Mann aus New York, ein Mitarbeiter des Videospiel-Geschäfts J&L Game, hat in einem langen Twitter-Thread beschrieben, wie er Games im Wert von einer halben Million Dollar verlieren konnte. Mittlerweile wurde der Post gelöscht.

“Menschen werden sterben”, so der Mann schmerzhaft. “Ich habe gerade herausgefunden, dass meine Mutter vor einigen Jahren ALLE meine PS1-Spiele rausgeschmissen hat. Über 500 Spiele zur Hälfte noch versiegelt. Ich werde jemanden töten.”

Nach Angaben des Betroffenen war die gesamte Sammlung etwa 500.000 US-Dollar wert. Vor diesem Vorfall wurden die Spiele irgendwo im Haus der Familie gelagert.

Abgesehen davon wurden auch einige Konsolen entsorgt, darunter Atari, Coleco, Intelli, Famicom, Super Famicom, TGfx, PCE, NG AES, Mega Drive und Master-System.

Aber es kommt noch schlimmer: “Sie hat auch meine zwei Marshall-Stacks, 14 Pedale, Drum Kit, Board und alle meine Skateboards rausgeschmissen”, hieß es im Thread weiter. Ach ja, anscheinend wurde auch seine Comic-Sammlung entsorgt.

Und die Moral von der Geschichte? Bewahrt eure wertvollen Besitztümer nicht in einer Rumpelkammer bei den Eltern auf.

Weitere kuriose News, Infos und Videos habne wir hier für euch.

Das denken wir:
Das tut weh. Hoffen wir mal, dass der Betroffene den Verlust einigermaßen gut wegstecken konnte.

Quelle: vg247.com via wegotthiscovered.com

Antworten