in

LOLLOL WTFWTF

PS5 im PS2-Look: Händler storniert Vorbestellungen

Der Händler, bei dem man kürzlich die PS5 im PS2-Look vorbestellen konnte, nimmt die Konsole aus dem Programm.

Vor wenigen Tagen berichteten wir über den Händler SUP3R5, bei dem man bis vor kurzem noch PS5-Konsolen im PS2-Look vorbestellen konnte. Der Händler streicht nun alle Vorbestellungen und nennt “ernsthafte Bedrohungen für ihre Sicherheit” als Grund dafür.

In der Erklärung auf dem mittlerweile gelöschten Twitter-Account hieß es weiter: Wenn das Unternehmen der Meinung ist, dass “es sicher ist, es erneut zu versuchen, werden wir es tun”.

Zuvor erklärte SUP3R5 am 8. Januar, dass es zu Problemen bei der Bearbeitung von Bestellungen und Zahlungen kam. Infolgedessen gab es mehrere Beschwerden gegen SUP3R5.

Die PS5-Produktseite auf der Seite von SUP3R5 wurde entfernt und einige Vorbesteller haben bereits ihre Rückerstattungen erhalten.

Sollte es weitere Neuigkeiten zum Thema geben, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zur PS5 findet ihr hier.

Das denken wir:
Das war irgendwie klar. Schade ist es dennoch, denn die Konsole sieht wirklich cool aus.

Kommentare

Antworten
  1. 1:
    Sup3r5 – Dies ist eine Bande von Moddern / Betrügern, die keine einzige Konsole zum Verkauf hatten!
    Es gab kein Konsolen- / Controller-Foto. Verwendete 3-4 Bilder, sind nur eine Fan-Skizze von Fans, die bis zum 30. Dezember im Internet frei verfügbar war!. 304 Konsolen laut der Aussage… beachten Sie die Zahlen auf dem lila Badge der Konsole. 12300. Genau wie die gleiche Anzahl von Jubiläums-PS4s die damals von Sony veröffentlicht wurde… Fazit – sie hatten kein einziges echtes Foto des Produkts, das sie an die ganze Welt verkauft haben…

    2:
    Woher kommen mehr als 300 Konsolen? Sie antworteten nicht, ebenso wie auf andere Fragen. Scalpers, okay … kann man diesen vertrauen? … Nein…

    3:
    Es gibt auch keine rechtlichen Informationen über sie. Ich habe gründlich recherchiert. Und glauben Sie mir, ich weiß, wie man es macht.. Nur in einer Liste des US-Regierungsdienstes wurde ihr Name als “LLC” mit einem virtuellen Büro in Delaware, USA, registriert. (Kosten 40-45 US-Dollar und ein paar Minuten dauert sicher Form online zu registrieren). Sie haben nirgendwo die Rechtsform, die Adresse des Hauptsitzes des Unternehmens, der Eigentümer / Geschäftsführer / Vorstand, die Steuernummer, das Handelsregister und die Registrierungsnummer erwähnt !!! Ihre Seite ist 5 Tage alt!

    4:
    Es gibt viele Fehler in ihrer Rechtlichen Deklaration. Nachdem ich paar davon bemerkt und einige von ihnen getwittert hatte, korrigierten sie den Text drastisch …

    5:
    Nach “Vorbestellungen” berichteten sie, dass sie aufgrund von “Drohungen” in ihre Richtung (glauben wir dieser Aussage…) Alle Vorbestellungen storniert haben. Das heißt, offiziell wurde das Geld von den Kreditkarten der Käufer abgezogen, aber die Käufer erhielten keine Kaufbenachrichtigung. Unmittelbar danach haben sie die Möglichkeit (den Link) von ihrer Website entfernt, wo die Kunden ihre persönlichen Daten / Bankdaten ändern könnten. Neue und eingeführte Änderungen in alten Absätzen in ihrer Rechtsform wurden danach hinzugefügt. Wichtige Änderungen betreffen die Rückerstattung der Geldbeträge (die tatsächlich stattgefunden haben). Jetzt gibt es keine Rückerstattung!!! Und nach ein paar Stunden danach haben diese Betrüger ihren Twitter-Account gelöscht.

    Und zum Schluss:
    Ich habe schon vor Beginn des “Verkaufstarts” angefangen, nach der Firma zu suchen, da ich das Thema sehr interessant fand … Ist mein Beruf halt, Cyber-Sicherheitsingenieur … Ja, ich habe mich für eine Benachrichtigung zur Vorbestellung registriert. Verwendete aber falsche Daten, wir E-Mail Adresse und Handynummer. Zur Überprüfung … Am nächsten Morgen, nach der “Stornierung” erhielt ich eine Betrugs-SMS, angeblich von “Uber”. Diese haben um eine Bestätigung und Abmeldung von SMS gebeten … Was bedeutet das? Dies bedeutet, dass ich bei Beantwortung von SMS meine Daten bestätigen würde (Registrierung auf der sup3r5-Website) und durch kostenpflichtige Antwort-SMS meine Telefonkosten belasten würde sowie meine (fiktiven) persönlichen Daten, die sup3r5 verkauft hat, weiterverbreitet werden…

    Ich bin von der Scam-Aktion nicht betroffen, aber insgesamt gab es fast 60.000 Kunden, unter denen sich jetzt Tausende von Menschen befinden, die von Täuschung betroffen sind und mit der Kreditkarte bezahlt haben oder einfach ihre echten Daten weitergegeben haben.
    Alle die eine “Vorbestellung” getätigt und bezahlt haben, kommen aus Nordamerika, weil Die “erste Runde” für Kunden aus Nord Amerika war.
    Ich habe einen aus dieser Bande auf Instagram finden können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…