in

CD Projekt wurde Opfer eines gezielten Cyberangriffs

CD Projekt wurde kürzlich Opfer eines Hacker-Angriffs. Das hat das Studio in einer offiziellen Mitteilung erklärt.

Das Studio CD Projekt kommt einfach nicht zur Ruhe. Zuerst missglückte der Start von Cyberpunk 2077 wegen zahlreicher Bugs, dann wurde eine Sammelklage gegen die Entwickler eingereicht und nun kam es auch noch zu einem Hack.

So erklärte das Studio kürzlich: “Gestern haben wir festgestellt, dass wir Opfer eines gezielten Cyberangriffs geworden sind, durch den einige unserer internen Systeme kompromittiert wurden.

Ein nicht identifizierter Akteur erhielt unbefugten Zugriff auf unser internes Netzwerk, sammelte bestimmte Daten der CD PROJEKT Capital Group und hinterließ eine Ransom-Notiz, deren Inhalt wir der Öffentlichkeit zugänglich machen. Obwohl einige Geräte in unserem Netzwerk verschlüsselt wurden, bleiben unsere Backups intakt. Wir haben unsere IT-Infrastruktur bereits gesichert und mit der Wiederherstellung von Daten begonnen.”

Die Hackerr erklärten, dass sie die Quellcodes von Cyberpunk 2077, Witcher 3 und einer unveröffentlichten Version von The Witcher 3 entwenden konnten. Abgesehen davon wurden Daten von Mitarbeitern und andere Interna geklaut. Die Hacker drohen damit, die Daten zu verkaufen, zu leaken oder an Journalisten zu senden, wenn das Studio nicht innerhalb von 48 Stunden Kontakt mit ihnen aufnimmt.

Hier die offizielle Mitteilung:

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Seite von CD Projekt.

Das denken wir:
Bleibt nur zu hoffen, dass der Täter bald gefasst wird und das Studio nicht einen noch größeren Schaden erleidet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…