Menu
in

Ein Hund in GTA 5 besucht jeden Tag das Grab seines verstorbenen Herrchens

Im Spiel GTA 5 gibt es einen treuen Hund, der jeden Tag das Grab seines verstorbenen Herrchens besucht.

In Grand Theft Auto 5 können Spieler, wie in jedem Titel von Rockstar Games, zahlreiche Easter Eggs finden. Heute haben wir ein Easter Egg für euch, das zwar schon vor längerer Zeit entdeckt wurde, von dem viele Spieler aber anscheinend nocht nichts gewusst haben.

Und zwar gibt es im Spiel einen Friedhof, auf dem man einen Hund finden kann, der jeden Tag das Grab seines verstorbenen Herrchens besucht. Wenn man ihn sieht, muss man ihm nur folgen. Er läuft zu einem Grabstein auf dem “In liebevoller Erinnerung” geschrieben steht und an dem ein Blumenstrauß lehnt. Den Hund findet man aber anscheinend nur, wenn man mit Franklin spielt.

Dieses Easter Egg ist anscheinend in Anlehnung an “Greyfriars Bobby” enstanden. Hier handelt es sich um einen Skye Terrier im schottischen Edinburgh, der durch eine Treue zu seinem Besitzer bekannt wurde. Der Hund Bobby gehörte dem Polizisten John Gray und soll nach dessen Tod im Jahr 1858 die übrigen 14 Jahre seines eigenen Lebens an Grays Grab auf dem Kirchhof der Greyfriars Kirk in der Altstadt von Edinburgh verbracht haben.

Hier ein Video, in dem das Easteer Egg gezeigt wird:

Das Easter Egg ist, wie bereits erwähnt, schon länger bekannt, aber durch ein TikTok-Video hat es nun wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Weitere News, Infos und Videos zu GTA 5 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist wirklich ein sehr trauriges Easter Egg. Welche Geheimnisse wohl noch so in GTA 5 versteckt sind?

Quelle: gamerant.com

Antworten