in

Fan baut Nintendo-Büro aus dem 19. Jahrhundert nach, um dort seine Sammlung aufzubewahren

Ein Fan von Nintendo hat das frühere Büro des Unternehmens nachgebaut, um dort seine umfangreiche Sammlung aufzubewahren.

Fabrice Heilig ist ein Nintendo-Sammler aus Frankreich, der so viele Dinge anhäufte, dass er schließlich den Plan fasste, das Nintendo-Büro aus dem 19. Jahrhundert nachzubauen, um Dort seine Schätze auszustellen.

Zuerst sammelte Heilig Videospiele von Nintendo, aber irgendwann richtete er seine Aufmerksamkeit auf die Spielkarten des Unternehmens. Eigentlich hatte Heilig geplant, für seine Sammlung einen zusätzlichen Raum in seinem Haus zu errichten, aber schließlich entschloss er sich dazu, die Fassade von Nintendos mittlerweile zerstörtem Bürogebäude aus dem 19. Jahrhundert wieder aufzubauen.

Das ursprüngliche Gebäude in Kyoto wurde abgerissen und 2004 in einen Parkplatz umgewandelt. Heilig musste also für seinen Nachbau alte Fotos nutzen. Und das hat sich gelohn.

Wie ihr auf dem Bild oben auf der Seite sehen könnt, ist das Projekt wirklich gelungen. Mehr Bilder des Baus findet ihr über diesen Link.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Nintenod” findet ihr hier.

Das denken wir:
Das ist wirklich eine coole Idee. Einen besseren Ort, um die eigenen Nintendo-Sammlung auszustellen, gibt es nicht.

Quelle: beforemario.com via kotaku.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…