in

GameStop arbeitet gerade an einer NFT-Plattform

Die US-amerikanische Einzelhandelskette GameStop arbeitet gerade an einer NFT-Plattform.

GameStop hat in den vergangenen Wochen und Monaten vor allem wegen des Subreddits Wallstreetbets für Schlagzeilen gesorgt. Wallstreetbets war dafür verantwortlich, dass der Kurs der GameStop-Aktie (GME) durch die Decke ging. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen an einer NFT-Plattform arbeitet.

Falls ihr noch nichts von NFTs gehört habt: Hier handelt es sich um sogenannte Non-Fungible Tokens. Diese können nicht ausgetauscht oder dupliziert werden – sie sind einzigartig. Somit repräsentieren sie einen digitalen Wert. Beispielsweise werden Kunstwerke und Sammelkarten als NFTs angeboten.

Und GameStop hat offensichtlich Interesse daran, auf dem NFT-Markt mitzuspielen. So wurde kürzlich die Seite GameStop NFT gestartet, auf der verraten wird, dass das Unternehmen an einer Plattform arbeitet, die auf dem ERC721-Standard von Ethereum aufbaut.

Scrollt man durch die Seite, dann sieht man, wie eine Cartridge mit einem Ethereum-Logo in einem Game Boy landet. Auf dem Display des Game Boys wird dann folgendes angezeigt:

“Power to the players.

Power to the creators.

Power to the collectors.”

Was GameStop damit meint, wissen wir nicht, aber vermutlich ist das ein Hinweis auf eine Plattform, auf der videospielbezogene Sammelgegenstände gehandelt werden können. Offizielle Infos dazu gibt es jedoch noch nicht. Sollte sich das ändern, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “GameStop” findet ihr hier.

Das denken wir:
Was GameStop da wohl vor hat? Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt.

Quelle: btc-echo.de

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…