Menu
in

Resident Evil 4 Remake: Anscheinend wurden neue Details geleakt

Durch einen Leak sind anscheinend weitere Details zum Resident Evil 4 Remake ins Netz gelangt.

Erinnert ihr euch noch an die Leaker-Gruppe die im letzten Jahr 1 TB Daten von Capcom gestohlen hat? Ein angeblicher Bekannter von einem der Leaker hat nun weitere Details veröffentlicht.

Unter anderem behauptet der Leaker, dass das Spiel exklusiv für Plattformen der nächsten Generation und zeitlich exklusiv für PlayStation 5 erscheinen könnte. Abgesehen davon sollen die Sprecher des Resident Evil 2 Remakes mitwirken.

Der Leaker verrät auch, dass man zwischen First- und Third-Person-Ansicht wechseln kann und es eine semi-offene Spielwelt geben wird. Außerdem wird es wohl eine Post-Credit-Szene mit Leon kurz vor den Ereignissen von “Infinite Darkness” geben, die nur existiert, weil es Netflix in einem Vertrag gefordert hat.

Übrigens hat sich auch der bekannte Leaker “AestheticGamer” zu diesem Leak geäußert. Hier findet ihr die entsprechenden Tweets dazu:

Da es bisher keine offiziellen Infos zum Resident Evil 4 Remake gibt – es wurde noch nicht einmal offiziell angekündigt – solltet an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich hier nur um Gerüchte handelt.

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Resident Evil ahben wir hier für euch.

Das denken wir:
Resident Evil 4 ist einer der besten Teile der Reihe. Insofern sind die Erwartungen an ein Remake sehr groß. Wir sind schon sehr gespannt, was sich Capcom für die Neuauflage alles einfallen lässt.

Quelle: comicbook.com

Antworten