in

LOVELOVE

S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chernobyl – Das sind die Systemanforderungen der PC-Version

Das Studio GSC GameWorld has hat kürzlich die offiziellen Systemanforderungen der PC-Version von S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chernobyl veröffentlicht.

Falls ihr plant, euch S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chernobyl für den PC zu holen, dann interessieren euch vermutlich die Systemanforderungen des Spiels. Diese wurden kürzlich veröffentlicht. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Daten dazu.

Mindestanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600X / Intel Core i5-7600K
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: AMD Radeon RX 580 8GB / NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
  • Speicherplatz: 150 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Zusätzliche Anmerkungen: SSD

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X / Intel Core i7-9700K
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafik: AMD Radeon RX 5700 XT 8GB / NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER 8GB / NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti 11GB
  • Speicherplatz: 150 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Zusätzliche Anmerkungen: SSD

Zum Spiel heißt es: “Chernobyl Exclusion Zone has changed dramatically after the second massive explosion in year 2006. Violent mutants, deadly anomalies, warring factions have made the Zone a very tough place to survive. Nevertheless, artifacts of unbelievable value attracted many people called S.T.A.L.K.E.R.s, who entered the Zone for their own risk striving to make a fortune out of it or even to find the Truth concealed in the Heart of Chernobyl.”

Und falls ihr den neuen Trailer verpasst habt, der im Rahmen der E3 veröffentlicht wurde, könnt ihr ihn euch hier ansehen:

Über diesen Link gelangt ihr zur Steam-Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zu S.T.A.L.K.E.R. 2 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Noch lässt sich nicht sagen, ob es GSC Game World schaffen wird, die hohen Erwartungen zu erfüllen, aber die bisher veröffentlichten Spielszenen sehen auf jeden Fall verdammt gut aus. Und wir können es kaum erwarten, endlich wieder in die Zone zu reisen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…