Menu
in

Doom Eternal: Das kostenlose Next-Gen-Upgrade ist da

Bethesda hat kürzlich das kostenlose Next-Gen-Upgrade für den Ego-Shooter Doom Eternal veröffentlicht.

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: Update 6 für Doom Eternal ist ab jetzt verfügbar und beinhaltet ein kostenloses Next-Gen-Upgrade. Unter anderem erwartet euch eine verbesserte Grafik und Leistung, Raytracing-Unterstützung und 4K bei 60 FPS.

Übrigens dürfen sich Konsolenspieler über den Modus “120 FPS” freuen. Abgesehen davon enthält das Update 6 auch das neue Taras-Nabad-Master-Level und den neuen Battle-Modus-Arena.

Hier könnt ihr euch den Xbox Series X-Trailer ansehen:

Hier der PlayStation 5-Trailer:

Und hier noch ein Trailer zum Update 6:

Nachfolgend findet ihr die neuen Grafik-Modi für jedes System:

Xbox Series X

  • Drei neue Grafik-Modi
    • „Raytracing“ bei 1800p/60 FPS
    • „Leistung“ bei 1800p/120 FPS
    • „Ausgeglichen“ bei 4K/60 FPS
  • HDR 10 bei jedem Grafik-Modus
  • Ultra-Grafikeinstellungen
  • Generationsübergreifende BATTLE-MODUS-Unterstützung mit Xbox One
  • Variable Aktualisierungsrate (VRR)
  • Variables Rate-Shading (VRS)

 Xbox Series S

  • Zwei neue Grafik-Modi
    • „Leistung“ bei 1080p/120 FPS
    • „Ausgeglichen“ bei 1440p/60 FPS
  • HDR 10 bei jedem Grafik-Modus
  • Generationsübergreifende BATTLE-MODUS-Unterstützung mit Xbox One
  • Variable Aktualisierungsrate (VRR)
  • Variables Rate-Shading (VRS)
  • **HINWEIS**: Raytracing ist nicht auf Xbox Series S verfügbar.

 PlayStation 5

  • Drei neue Grafik-Modi
    • „Raytracing“ bei 1800p/60 FPS
    • „Leistung“ bei 1584p/120 FPS
    • „Ausgeglichen“ bei 4K/60 FPS
  • HDR 10 bei jedem Grafik-Modus
  • Ultra-Grafikeinstellungen
  • Generationsübergreifende BATTLE-MODUS-Unterstützung mit PlayStation 4
  • Adaptive-Trigger-Unterstützung für DualSense 

PC

  • „Raytracing“: Verfügbarkeit und Leistung hängt von der Hardware des Spielers ab.

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Doom haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es hat zwar etwas gedauert, aber nun ist das Next-Gen-Update endlich da und die Veränderungen könne sich auf jeden Fall sehen lassen.

Antworten