in

Eine sehr seltene Nintendo-Karte für den eReader ist nach 19 Jahren wieder aufgetaucht

Eine lange verloren geglaubte Nintendo-Karte für den Game Boy Advance eReader ist wieder aufgetaucht.

Vor 19 Jahren verschenkte Nintendo im Rahmen er E3 2002 Gewninnspiel-Karten an Teilnehmer, um den Game Boy Advance eReader zu bewerben. Es wurde angenommen, dass die Gewinnerkarten alle entweder verloren oder zerstört wurden, aber das scheint nicht zu stimmen.

Eine der Gewinnerkarten ist nämlich wieder aufgetaucht und wird nun bei eBay versteigert. Aktuell steht der Preis bei 6.300 US-Dollar (ca. 5.335 Euro). Über diesen Link gelang tihr zur Auktion.

Es gab drei verschiedene Ergebnisse, die man mit diesen ansonsten identischen Karten erzielen konnte. Die meisten Karten zeigten “Kein Preis” an. Es gab aber auch 100 Karten, die “Zweiter Preis” anzeigten und nur zehn “Erster Preis”-Karten.

Hatte man das Glück, eine Gewinnerkarte zu erhalten, dann musste man sie an Nintendo übergeben, um den Preis zu erhalten. Diese Karten wurden dann zerstört, was dazu führte, dass die “Erster Preis”-Kirby-Karte zu den angeblich seltensten E-Reader-Karten da draußen zählt.

Übrigens: Der Verkäufer hat zwar eine Bewertung von 100 %, aber diese Karte wurde bisher nicht unabhängig überprüft.

Dafür könnt ihr euch hier ein Video ansehen, in dem die Karte präsentiert wird:

Würdet ihr so viel Geld für eine eReader-Karte ausgeben? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Nintendo” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist schon erstaunlich, dass manche Fans gewillt sind, so viel Geld für eine Karte für den eReader auszugeben.

Quelle: kotaku.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…