Menu
in

Overwatch: Spieler fordern nach Sexismus-Vorwürfen Namensänderung von McCree

Im Zuge der Sexismus-Vorwürfe gegen Blizzard fordern Spieler die Namensänderung des Helden Jesse McCree im Spiel Overwatch.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass das kalifornische Department of Fair Employment Klage gegen den Spielepublisher Activision Blizzard einreichte. Es ist von einer “Kultur der sexuellen Übergriffe” die Rede. Nun kommt nach und nach ans Licht, was sich in den vergangenen Jahren bei Blizzard abgespielt hat.

So berichtete Kotaku kürzlich über die sogenannte “Cosby Suite”, die in der Klage erwähnt wird. Dieser Spitzname für Alex Afrasiabis BlizzCon 2013-Hotelzimmer ist offensichtlich eine Anspielung auf den verurteilten Vergewaltiger Bill Cosby. Alex Afrasiabi ist ein langjähriger Entwickler bei Blizzard.

Berichten zufolge war dieses Hotelzimmer “ein Treffpunkt voller Alkohol, an dem viele, darunter Afrasiabi, lächelnd mit einem tatsächlichen Porträt von Bill Cosby posierten”.

Abgesehen davon findet man im Bericht ein Screenshot eines wiederlichen Sex-Chats der Gruppe “BlizzCon Cosby Crew”, in dem sich einige der Blizzard-Mitarbeiter austauschten. In diesem Chat ist unter anderem der Entwickler Jesse McCree vertreten, nachdem der gleichnamige Charakter in Overwatch benannt wurde.

Aus diesem Grund fordern Fans nun, dass McCree im Spiel umbenannt werden soll.

Hier ein Bild der “Cosby Suit” und des Chat Logs:

Hier ein Tweet des Twitter-Nutzers “Woover”, der schreibt: “Petition für PlayOverwatch, um Jesse McCree in Matt Mercer umzubenennen, da Jesse McCree im wirklichen Leben ein schmieriger ‘Cosby Suite’-Drecksack ist.”

Ein anderer Spieler fordert sogar, den Charakter aus dem Spiel zu verbannen. “PlayOverwatch tötet Jesse McCree oder gib uns seinen richtigen Namen für Overwatch 2, ich spreche diesen PoS-Namen nie wieder aus. Angeekelt”, so der Twitter-Nutzer “neatsmoke”.

Blizzard hat sich bisher noch nicht zur Situation geäußert. Sollte es Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Das denken wir:
Das ist einfach nur ekelhaft. Die Verantwortlichen sollten sich schämen. Es bleibt nur zu hoffen, dass dieser Fall schnell und restlos aufgeklärt wird.

Quelle: dexerto.com

Antworten