in

COOLCOOL

Animetas: Wir verlosen Gaming-NFT im Wert von über 1600 Euro

Wir verlosen zusammen mit dem Team von Animetas ein Gaming-NFT im Wert von über 1600 Euro – und ein paar coole Shirts. Wie ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr ganz unten auf der Seite.

Als ich zum ersten Mal davon gehört hatte, dass kleine Pixelbilder für mehrere Millionen US-Dollar den Besitzer wechselten, konnte ich das nicht begreifen. Die Rede ist von CryptoPunks. Hier handelt es sich um sogenannte NFTs, also Non-Fungible Tokens (NFT) auf der Ethereum Blockchain. Mittlerweile wurde ich bekehrt. Mir wurde klar, warum CryptoPunks und so viele andere NFTs so wertvoll sind. Ich versuche es euch kurz und so einfach wie möglich zusammenzufassen, bevor wir zum Punkt kommen, da dies essenziell für das ist, was noch kommt.

Sammelgegenstände, beispielsweise Pokémonkarten, haben in den vergangenen Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen. Das Problem: Der Markt ist noch nicht so transparent, wie er sein sollte, ein weltweit fairer Wert lässt sich nicht immer ganz einfach und nachvollziehbar bestimmen und der Handel ist auch ziemlich umständlich.

Die Vorteile von Non-Fungible Token

Hier kommen die genialen Eigenschaften von NFTs ins Spiel. Punkt 1: NFTs ermöglichen es dank der Blockchain, eine digitale Urheberschaft nachzuvollziehen. Mit anderen Worten: Hundertausende können eine Kopie eures Bildes auf dem PC oder Smartphone besitzen, aber dank der NFT-Technologie könnt ihr nachweisen, dass ihr und nur ihr das Original besitzt.

Punkt 2: NFTs ermöglichen eine weltweit fairen Markt. Jede Transaktion wird unverfälschbar auf der Blockchain festgehalten und die Seltenheit der Eigenschaften jeder Karte wird jedem Nutzer übersichtlich angezeigt. Noch nie war der Handel zwischen Sammlern fairer. Abgesehen davon können NFTs in nur wenigen Sekunden versendet werden.

Punk 3: Ihr könnt euren Pixelschatz nicht beschädigen. Er befindet sich auf der Blockchain und da bleibt er auch. Natürlich können Fehler passieren und es ist auch schon vorgekommen, dass jemand sein Bild versehentlich an eine falsche Wallet (Adresse) verschickt hat, dies passiert allerdings selten, grundsätzlich ist diese Technologie sehr sicher.

Hier könnte ich noch viele weitere Vorteile anbringen, aber es sollte nun klar sein, warum NFTs gerade so ein großes Thema sind.

Hier seht ihr eine kleine Auswahl von Animetas, die auf der NFT-Handelsplattform Open Sea angeboten werden.

Das nächste große Ding in der Welt der Videospiele?

Jetzt fragt ihr euch mit Sicherheit, was das Ganze mit Gaming zu tun hat. Das ist etwas einfacher erklärt: Habt ihr schon mal einen Skin in einem Spiel gekauft? Das sind sozusagen NFTs. Das Problem: Bietet ein Entwickler Skins zum Verkauf an, dann bleibt dieser Skin im Spiel und ihr könnt ihn nicht mehr so einfach zu Geld machen. NFTs ermöglichen genau das.

Das heißt, ihr könnt beispielsweise in Gaming-NFTs investieren, sie in einem Spiel nutzen und aufwerten, um sie so wertvoller zu machen und sie dann wieder mit Gewinn verkaufen. Versteht ihr, wie revolutionär das Ganze ist? Vermutlich nicht sofort, das hat bei mir auch etwas gedauert.

Wenn Pixelkunst auf Anime trifft

An dieser Stelle kommen wir zu den Animetas. Animetas ist ein Gaming-NFT-Projekt, auf das ich vor einigen Tagen gestoßen bin. Hier handelt es sich um eine Sammlung von 10101 unterschiedlichen Avataren, die vom Künstler PixelGustavo entworfen und vom KI-Forscher Cyberh49 generiert wurden.

Diese Sammlung bietet neben verschiedenen Typen (Aliens, Roboter, Menschen) ein 1:1-Verhältnis von Frauen zu Männern, Trans-Charaktere und viele individuelle Eigenschaften. Unter anderem gibt es 100 Arten von Kleidung, über 50 Arten von Frisuren, Hüte, Brillen und mehr.

Offiziell heißt es dazu: “Die Animetas sind virtuelle Entitäten von Menschen (und anderen Spezies), die ihre Gehirne auf der Ethereum-Blockchain geprägt haben und glücklich in der Animetaverse leben – einer virtuellen Welt, inspiriert von der Popkultur der 80er und 90er Jahre, die zu einer Zeit weit in der Zukunft erschaffen wurde, in der die Erde für den Menschen nicht mehr bewohnbar war.”

Diese Details und das Aussehen legen die Seltenheit eines Animetas fest, wodurch ihr Wert bestimmt wird. Aber eigentlich geht es den Machern gar nicht darum, teure Avatare anzubieten. Ihr Ziel: Sie wollen mit den Animetas ein eigenes Gaming-Universum erschaffen.

Und wie das aussehen soll, erzählt euch Cyberh49 im nachfolgenden Interview.

RebelGamer.de: Wie würdest du jemanden die Animetas beschreiben, wenn er noch nie etwas davon gehört hat?

Cyberh49: Animetas ist eine revolutionäre Sammlung von NFTs. Sie enthält 10101 einzigartige Charaktere – Menschen, Zombies, Außerirdische, Superhelden und mehr. Die Sammlung wurde auf der Ethereum-Blockchain geprägt und war in etwa 2 Minuten ausverkauft. Das Erstaunliche an dieser Sammlung ist, dass die Community einen großen Anteil daran hat, die Geschichten für ihre Charaktere zu entwickeln, Projekte zu erstellen (jeder Besitzer hat nicht exklusive Urheberrechte für seine Stücke und kann sie für jeden Zweck verwenden) und beim Aufbau des Animetaverse hilft, des virtuellen Universums, in dem die Animetas leben und gedeihen. Die Hintergrundgeschichte von Animetas spielt weit in der Zukunft, wo die Erde für die Menschheit nicht mehr bewohnbar ist und die Menschen beginnen, ihr Gehirn in die Ethereum-Blockchain zu prägen und in einer virtuellen Welt zu leben.

RebelGamer.de: Wie bist du auf die Idee für dieses Projekt gekommen?

Cyberh49: Die Idee zu Animetas kam uns vor ein paar Monaten, als pixelGustavo, unser Künstler, und ich, der Hauptentwickler, beschlossen, eine Welt zu bauen, in der sich alles um die Dinge dreht, die wir lieben – Pixelkunst, Anime, Popkultur der 90er, Videospiele und mehr. Wir wollten ein Universum schaffen, welches den Menschen ermöglicht, sich mit ihrem inneren Kind zu verbinden und einfach Spaß zu haben. Im Grunde haben wir Animetas wie einen riesigen Spielplatz für Erwachsene gestaltet.

RebelGamer.de: Vor ein paar Tagen gab es einen Airdrop und einige Animeta-Besitzer bekamen eine sogenannte Subseta geschenkt. Was ist das?

Cyberh49: Also, wir möchten den Besitzern von Animetas einen Mehrwert bieten. Deshalb gibt es alle paar Wochen coole Airdrops. Die großen werden 10101 Hovercars und Waffen sein, aber in der Zwischenzeit wollen wir auch Subsets in der Sammlung eine besondere Behandlung zukommen lassen – mit sogenannten Subsetas (Subset + Animetas). Die ersten Subsetas wurden an 10 Besitzer vergeben, die Figuren besaßen, die vom Künstler ausgewählt wurden. Sie erhielten ein erstaunlich detailliertes Werk von Gustavo.

Dieses Subseta erhielten ausgewählte Besitzer der Animetas. Weitere sollen folgen.

RebelGamer.de: Was können Besitzer von Animetas in den kommenden Monaten erwarten?

Cyberh49: In den kommenden Monaten können die Besitzer von Animetas einige coole Airdrops erwarten (zum Beispiel die Arcade-Token, die wir im September veröffentlichen werden), unser Flipperspiel (mit Turnieren, in denen es Preise geben wird), einen Hovercar Airdrop und ein cooles Puzzle-NFT für Animonkeys (eine Early-Adopter-Sammlung, die auch erstaunlich ist), ein Halloween-Cosplay-Wettbewerb, ein kleiner Vorgeschmack auf Animonsters (die Evolution von Animonkeys) und vieles mehr. Verpasst das nicht.

RebelGamer.de: Vor diesem Interview hast du mir erzählt, dass du glaubst, dass Animetas das nächste große Ding in der Welt der Videospiele ist. Was bringt dich dazu, das zu denken?

Cyberh49: Obwohl wir eine Avatar-Sammlung sind, ist es unser Hauptziel, die Welt des Gamings zu revolutionieren. Wir haben angefangen, Leute einzustellen, um unser fantastisches Ökosystem für Spiele zu entwickeln, und ich werde dir nur ein paar Teaser geben, die dir zeigen, warum wir glauben, dass wir das nächste große Ding im Gaming-Bereich sind. Denke an so etwas – wenn du einen Animeta besitzt (oder einen mietest, was auch eine Option ist), kannst du in unserem Gaming-Ökosystem spielen. Jetzt hast du zum Beispiel ein D&D-Abenteuer auf der Plattform, die wir entwickeln, gestartet und einen Troll getötet. Dahinter hast du ein sehr seltenes Schwert gefunden. Du nimmst es und jetzt ist es ein NFT in deiner Wallet. Du kannst es verkaufen, du kannst es in anderen D&D-Abenteuern verwenden und du kannst es in anderen Spielen in unserem Ökosystem als Waffe verwenden – PvP, Spiele im Arcade-Stil usw.

Das Coolere meiner Meinung nach ist, dass du deine Animeta auch durch Spielen seltener machen kannst. Nehmen wir an, du hast einen gewöhnlichen Animeta, aber du verwendest ihn, um viele unserer Spiele zu spielen. Du verdienst Punkte und dein Asset hat eine höhere Punktzahl als die meisten anderen. Jetzt werden wir Spiele und Abenteuer haben, die du erst ab einer bestimmten Anzahl von Punkten spielen kannst. Du kannst dann einen Highscore-Animeta an jemanden für ETH vermieten und er kann dieses Abenteuer spielen. Das heißt, es wird ein P2E-Ökosystem geschaffen.

Mit den Animetas wollen cyberh49 und PixelGustavo die Welt der Videospiele revolutionieren.

RebelGamer.de: Kannst du uns etwas mehr über die Spiele erzählen, die ihr geplant habt?

Cyberh49: Ein bisschen mehr zu den Spielen, die wir planen – wir planen also unsere eigene D&D-Plattform mit vielen Abenteuern (wir haben einen DM [Dungeon Master – Spielorganisator und für die Erstellung der Details verantwortlich] mit 30 Jahren Erfahrung engagiert, der auch unsere Hintergrundgeschichte gestaltet), wir haben eine Spielhalle in der Entwicklung, beginnend mit dem Flipperspiel und wir planen eine Reihe von Spielen im Retro-Stil, in denen es Turniere mit Preisen gibt.

RebelGamer.de: Wenn jemand dem Animetas-Universum beitreten möchte, wie geht das am einfachsten?

Cyberh49: Wenn jemand dem Animetaverse beitreten möchte, muss er nur eine Animeta kaufen oder mieten. Wenn du neu bei NFTs bist, können wir dich bei der Eröffnung einer Wallet, dem Kauf von ETH und dem Kauf von NFTs unterstützen. Es ist ziemlich einfach. Danach kannst du sofort unserer wunderbaren Community beitreten.

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

Folgt uns über das nachfolgende Gewinnspiel-Tool auf Facebook, Instagram oder Twitter, tragt euren Namen und Mail-Adresse ein und schon seid ihr dabei. Wenn ihr das Gewinnspiel teilt, den Tweet retweetet oder kommentiert, steigert ihr eure Gewinnchance.

contest powered by rewards fuel

Damit ihr das NFT-Bild zugeschickt bekommen könnt, benötigt ihr eine Wallet. Dafür nutzt ihr am besten Meta Mask. Den Download dazu findet ihr hier.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 29. August 2021, um 19:00 Uhr. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen und von uns per Mail benachrichtigt.

Übrigens: Der Wert des NFTs, der hier verlost wird, wurde zum Startzeitpunkt des Gewinnspiels festgelegt. Er bezieht sich auf den Mindestpreis, den man aktuell auf Open Sea für ein NFT dieser Kollektion mit der Kryptowährung Ethereum bezahlen muss (ca. 0,6 ETH). Der Wert ist auch abhängig vom Ethereum Kurs, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels bei ca. 2700 Euro liegt.

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite der Animetas.

Noch ein wichtiger Hinweis: Der NFT-Markt ist hochspekulativ und jeder NFT kann theoretisch wertlos werden. Wer also spekulieren möchte, der sollte sich darüber bewusst sein, dass er alles verlieren könnte. Investiert nur, was ihr bereit seid zu verlieren.

Das denken wir:
Wir stehen zwar noch ganz am Anfang, aber wir sind uns ziemlich sicher, dass NFTs die Welt der Videospiele nachhaltig verändern werden. Noch ist es aber zu früh, um vorhersehen zu können, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Fest steht: Die Zukunft wird verdammt spannend.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…