Menu
in

So genial sieht Bloodborne aus der Ego-Perspektive aus

In einem neuen Video wird gezeigt, wie Bloodborne aus der Ego-Perspektive aussehen würde.

Habt ihr euch schon mal gefragt, wie Bloodborne wohl aussehen würde, wenn man es aus der Ego-Perspektive spielen könnte? Vermutlicht nicht. Die Antwort auf diese Frage bekommt ihr aber trotzdem und zwar in einem Video von “Garden of Eyes”.

In diesem Video, das ihr etwas weiter unten findet, demonstriert er Bloodborne mit einem inoffiziellen First-Person-Kameramodus. Diese Modifikation basiert auf dem Ego-Mod für Dark Souls 3. “Garden of Eyes” plant, diese FPS-Mod bald für Bloodborne zu veröffentlichen.

Der Modder dazu: “Besonderer Dank geht an Zullie the Witch, die mich großzügig durch die Schritte geführt hat, wie sie die Mod erstellt und die verschiedenen Kamera-Offsets auf dem PC gefunden hat, was mir sehr geholfen hat, einen richtigen Ansatz auf PS4 für Bloodborne zu implementieren, was nicht gerade eine einfache Aufgabe war, wenn man bedenkt, wie begrenzt PS4-Modding-Tools im Vergleich zum PC sind.”

Hier seht ihr das Ganze in Aktion:

Und was denkt ihr? Ziemlich cool, oder?

Noch mehr News, Infos und Videos zu Bloodborne findet ihr hier.

Das denken wir:
Die Third-Person-Ansicht ist uns zwar lieber, aber es ist wirklich erstaunlich, wie gut das Spiel aus der Ego-Perspektive aussieht.

Quelle: dsogaming.com

Antworten