in

Keanu Reeves möchte Neo und John Wick nicht als Gastcharaktere in Mortal Kombat sehen

Keanu Reeves hat Mortal Kombat eine Absage erteilt und dazu hat sich nun Ed Boon geäußert.

Im Oktober 2019 haben wir bereits darüber berichtet, dass Ed Boon, der Mitschöpfer der beliebten Kampfspielreihe Mortal Kombat, Neo aus “Matrix” und John Wick gerne als Charaktere in Mortal Kombat 11 sehen würde, aber mittlerweile hat Keanu Reevews Mortal Kombat eine Absage erteilt.

In einem Interview mit Esquire wurde der Schauspieler gefragt, ob er die Charaktere in Mortal Kombat haben möchte, wenn es nach ihm ginge. “Wenn es nach mir ginge? Nein!”, antwortete Reeves. “Mortal Kombat ist in vielerlei Hinsicht großartig. Aber ich denke, Neo und John Wick … ja, Mann, sie machen ihr eigenes Ding. Mortal Kombat macht sein eigenes Ding.“

Das hat Ed Boon dazu veranlasst, einen Tweet zu veröffentlichen, in dem er mit einem Augenzwinkern schreibt: “Ich möchte nicht, dass ein MK-Charakter in einem ‘John Wick’- oder ‘Matrix’-Film auftaucht. So cool diese Filme auch sind, ich glaube einfach nicht, dass sie gut passen.”

Hier der Tweet:

Mit anderen Worten: Wir werden Keanu Reeves wohl leider nicht so schnell in Mortal Kombat sehen. Übrigens wurde bereits verkündet, dass Mortal Kombat 11 offiziell keine weiteren Inhalte mehr erhält.

Wie würdet ihr es finden, wenn Neo oder John Wick in Mortal Kombat als Kämpfer verfügbar wären? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Weitere News, infos und Videos zu Mortal Kombat haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Schade eigentlich. Neo und John Wick würden sich sicher sehr gut in Mortal Kombat machen.

Quelle: eventhubs.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…