in

Harry Potter: MMO wurde eingestellt, weil EA nicht an Erfolg glaubte

EA hatte angeblich ein Harry Potter-MMO in der Mache, das aber nie veröffentlicht wurde.

Habt ihr gewusst, dass EA vor einigen Jahren an einem HarryPotter-MMO arbeitete? Das verriet Kimberly Salzer, früher VP of Global Brand Management bei Activision und Director of Product Marketing bei EA, kürzlich in einem Interview auf Twitch.

Wir hatten die Recherche abgeschlossen und sogar schon eine Beta-Version. Es sollte eine Kombination aus Offline- und Online-Erfahrung werden. Wir wollten den Kids Sachen wie Preise oder Bänder per Post zuschicken. Und aufgrund unserer Marktforschungen (und Testrunden mit Kindern, Ergänzung aus der Redaktion) waren wir uns sicher, dass das ein Erfolg wird. Doch wurde das Spiel gekillt, ein besseres Wort gibt es dafür nicht, weil es bei EA gerade eine Menge Änderungen gab und die Verantwortlichen nicht glaubten, dass die IP mehr als ein oder zwei Jahre Bestand haben wird”, so Kimberly Salzer.

Hier könnt ihr euch das Interview ansehen:

Dafür arbeitet Avalanche Software aber gerade an dem Open-World-RPG Hogwarts Legacy, das nächstes Jahr erscheinen soll. Zu diesem Spiel heißt es: “Hogwarts Legacy ist vollgepackt mit packender Magie, stellt die Spieler in den Mittelpunkt ihres eigenen Abenteuers und lässt sie zu den Hexen oder Zauberern werden, die sie sein möchten. Die Spieler entwickeln die Fähigkeiten ihres Charakters weiter, indem sie mächtige Zauber meistern, sich im Kampf üben und Gefährten auswählen, die ihnen helfen, gegen tödliche Gegner zu bestehen. Außerdem müssen sie Missionen und Szenarien bewältigen, die sie vor schwierige Entscheidungen stellen und zeigen, wofür sie wirklich stehen.”

Was würdet ihr von einem Harry Potter-MMO halten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Harry Potter haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Schade, dass das Spiel nie verwirklicht wurde.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…