in

COOLCOOL

S.T.A.L.K.E.R. 2: Dank NFTs könnt ihr als NPC eine Rolle im Spiel übernehmen

Das Studio GSC Game World hat kürzlich verraten, dass S.T.A.L.K.E.R 2 NFTs unterstützen wird.

Ich habe euch in den letzten Monaten ja schon häufiger erklärt, warum ich denke, dass NFTs (Non Fungible Token) die Videospielbranche nachhaltig verändern werden und warum das meiner Meinung nach eine gute Sache ist und wie es aussieht, befinden wir uns gerade mitten im Wandel.

So hat Ubisoft vor wenigen Tagen eine neue NFT-Plattform namens Quartz vorgestellt, über die In-Game-Gegenstände angeboten werden und nun hat auch SC Game World angekündigt, zukünftig auf NFTs zu setzen.

Im sogenannten “S.T.A.L.K.E.R. Metaverse” wird es die Blockchain-Technologie der Community ermöglichen, Stücke von S.T.A.L.K.E.R. 2. zu besitzen. Unter anderem habt ihr dadurch die Chance, zum “ersten Metamensch“. Hier handelt es sich laut GSC Game World um einen detailliert gerenderten Nicht-Spieler-Charakter.

Um ein so ein “Metamensch” zu werden, könnt ihr im Rahmen einer Auktion im Januar 2022 auf einen speziellen NFT bieten. Wenn ihr ihn ersteigert, dann könnt ihr ihn behalten oder bis zu einem bestimmten Termin verkaufen.

Evgeniy Grygorovych, CEO von GSC Game World, dazu: “Die Idee des zugehörigen NFT besteht darin, dem besitzer das Recht zu geben, seine Identität innerhalb des Spiels durch einen der NPCs wiederherzustellen. Die Person muss für einen detaillierten Scanvorgang in unser Studio kommen und danach haben wir alles, um diese Person als einen der Charaktere in der Spielwelt erscheinen zu lassen.”

Das Studio wird auch andere NFTs veröffentlichen, zu denen noch keine Details verraten wurde. Es ist nur bekannt, das sie das Gameplay nicht beeinflussen werden und auch keine Vorteile im Spiel gegenüber anderen Spielern mit sich bringen.

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Was haltet ihr davon, dass nun auch GSC Game World auf NFTs setzt? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema NFTs haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Wer versteht, wie NFTs funktionieren, der wird früher oder später auch verstehen, warum es eine gute Sache ist, wenn Videospiele diese Technologie unterstützen. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, was in dieser Hinsicht da noch so alles auf uns zukommt.

Quelle: theverge.com

Kommentare

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…