Menu
in

Microsoft übernimmt Activision Blizzard für fast 70 Milliarden US-Dollar

Kürzlich wurde offiziell bestätigt, dass Microsoft Activision Blizzard für fast 70 Milliarden US-Dollar aufkaufen will.

Der Januar ist noch nicht vorbei und schon jetzt erwartet uns vermutlich der größte Deal des Jahres – zumindest in der Gaming-Branche. Zuerst machten Gerüchte die Runde und bereits kurze Zeit später wurde es offiziell verkündet: Microsoft übernimmt Activision Blizzard. Der Softwareriese bietet 95 Dollar für eine Activision-Aktie, was einem Gesamtvolumen von rund 70 Milliarden Dollar entspricht.

Im offiziellen Blogbeitrag von Microsoft heißt es dazu: Als Team haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Freude und die Gemeinschaft des Spielens auf alle Menschen auf diesem Planeten auszudehnen. Wir alle wissen, dass Spiele die lebendigste und dynamischste Form der Unterhaltung weltweit sind, und wir haben die Kraft der sozialen Verbindung und Freundschaft erlebt, die Spiele ermöglichen.

Während wir diese Mission verfolgen, ist es unglaublich aufregend, bekannt zu geben, dass Microsoft der Übernahme von Activision Blizzard zugestimmt hat.

Über viele Jahrzehnte hinweg haben sich die Studios und Teams von Activision Blizzard riesige Quellen der Freude und des Respekts von Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt verdient. Wir freuen uns unglaublich über die Gelegenheit, mit den großartigen, talentierten und engagierten Mitarbeitern von Activision Publishing, Blizzard Entertainment, Beenox, Demonware, Digital Legends, High Moon Studios, Infinity Ward, King, Major League Gaming, Radical Entertainment und Raven Software zusammenzuarbeiten , Sledgehammer-Spiele, Spielzeug für Bob, Treyarch und jedes Team von Activision Blizzard.”

Weiter heißt es: “Nach Abschluss der Transaktion werden wir so viele Spiele von Activision Blizzard wie möglich im Xbox Game Pass und im PC Game Pass anbieten, sowohl neue Titel als auch Spiele aus dem unglaublichen Katalog von Activision Blizzard. Wir haben heute außerdem bekannt gegeben, dass der Game Pass nun mehr als 25 Millionen Abonnenten hat. Wie immer freuen wir uns darauf, dem Game Pass noch mehr Wert und noch mehr großartige Spiele hinzuzufügen.”

Bobby Kotick, der bisherige Chef von Activision Blizzard, soll seinen Posten übrigens behalten.

Was haltet ihr von dieser Übernahme? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema Activision Blizzard haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Man darf wirklich sehr gespannt sein, wie sich diese Übernahme auf die Zukunft von Activision Blizzard auswirkt.

Antworten