Menu
in

Russland legalisiert die Piraterie von Spielen und Filmen als Reaktion auf Sanktionen

Russland reagiert auf die Sanktionen der westlichen Welt und lockert seine Urheberrechtsgesetze, was im Grunde die Piraterie von Spielen, Filmen und Co. ermöglicht.

Im Zuge der Invasion der Ukraine durch Russland haben Länder auf der ganzen Welt strenge Sanktionen gegen Russland verhängt, um die Wirtschaft des Landes zu schwächen. Auch zahlreiche Technologieunternehmen und Videospielentwickler weigern sich mittlerweile, ihre Produkte in Russland zu verkaufen. Erst kürzlich berichteten wir beispielsweise darüber, dass GSC Game World den Verkauf des Spiels von Stalker 2 in Russland eingestellt hat.

Darauf reagierte Russland nun mit einer Lockerung seiner Urheberrechtsgesetze. Die russische Regierung legalisiert nun sozusagen die Piraterie von Inhalten von Unternehmen, die in Ländern ansässig sind, die Sanktionen gegen sie verhängt haben. So schlug das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Anfang dieser Woche eine Lockerung der Pirateriegesetzgebung vor, um die Sanktionen zu umgehen.

Dazu heißt es: “Die Möglichkeit, Beschränkungen der Nutzung von geistigem Eigentum aufzuheben, das in bestimmten Waren enthalten ist, deren Lieferung nach Russland begrenzt ist, wird in Betracht gezogen”, sagte das Ministerium. “Dies wird die Auswirkungen von Unterbrechungen in Lieferketten sowie der Verknappung von Waren und Dienstleistungen, die durch neue Sanktionen westlicher Länder entstanden sind, auf den Markt ausgleichen.”

Wie lokale Medien in Russland berichten, hat die Regierung nun angekündigt, dass russische Unternehmen nicht verpflichtet sind, Patentinhaber für die Nutzung von geistigem Eigentum aus Ländern zu bezahlen, die das Land sanktioniert haben. Dadurch wurde Piraterie im ganzen Land effektiv legalisiert.

Wie die staatlich unterstützte Zeitung Rossiyskaya Gazeta berichtet, schlug der russische Politiker Dmitry Ionin letzte Woche sogar vor, Russland könne auch die Torrent-Site RuTracker entsperren, um es Russen zu ermöglichen, Hollywood-Filme anzusehen.

Noch mehr kuriose News, Infos und Videos aus der Welt der Videospiele haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Dieser Krieg ist einfach nur schrecklich. Viel zu viele Menschen mussten bereits sinnlos ihr Leben lassen. Hoffen wir, dass dieser Wahnsinn bald ein Ende hat.

Quelle: cityam.com via ign.com, gamerant.com

Antworten