Menu
in

Ubisoft wurde gehackt – Passwörter der Mitarbeiter werden zurückgesetzt

Das Gaming-Unternehmen Ubisoft bestätigte, gehackt worden zu sein.

Mittlerweile vergeht ja fast kein Monat, ohne dass ein Gaming-Unternehmen gehackt wird. Kürzlich hat es nun Ubisoft getroffen.

Ubisoft wurde Opfer eines “Cyber-Sicherheitsvorfalls”, der vorübergehende Unterbrechungen seiner Spiele, Systeme und Dienste verursachte.

Übrigens sind anscheinend keine Informationen von Spielern betroffen. Ubisoft sagte dazu, dass “es derzeit keine Beweise dafür gibt, dass auf persönliche Informationen von Spielern zugegriffen oder diese als Nebenprodukt dieses Vorfalls offengelegt wurden”, und dass Spiele und Dienste jetzt “normal funktionieren”.

Das Unternehmen erklärte, dass eine Untersuchung im Gange sei und dass es als Vorsichtsmaßnahme ein unternehmensweites Zurücksetzen des Passworts eingeleitet habe.

Wie The Verge berichtet, wurde am vergangenen Freitag in einem Telegrammkanal, der angeblich von der Hacker-Gruppe LAPSUS$ betrieben wird, ein Link zum Artikel der Seite mit einem grinsenden Emoji gepostet. Es ist also gut möglich, dass LAPSUS$ für diesen Vorfall verantwortlich ist. LAPSUS$ hackte zuvor bereits Nvidia und Samsung.

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Hack” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Man darf gespannt sein, wie umfangreich dieser Hack ausfällt. Hoffentlich hält sich der Schaden in Grenzen.

Quelle: theverge.com via thehackernews.com

Antworten