Menu
in

FIFA 23: Das sind die Systemanforderungen der PC-Version

Electronic Arts veröffentlichte die Systemanforderungen der PC-Version von FIFA 23.

Falls ihr euch FIFA 23 holt, dann interessiert ihr euch vermutlich für die Systemanforderungen. Diese wurden mittlerweile veröffentlicht. Nachfolgend findet ihr die entsprechenden Daten.

Mindestanforderungen (Windows)

  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit)
  • Prozessor (AMD): Ryzen 5 1600 oder gleichwertig
  • Prozessor (Intel): Core i5 6600k oder gleichwertig
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte (AMD): Radeon RX 570 oder gleichwertig
  • Grafikkarte (NVIDIA): GeForce GTX 1050 Ti oder gleichwertig
  • DirectX: DirectX 12-kompatible Grafikkarte oder gleichwertig
  • Erforderliche Online-Verbindung: Internetverbindung mit mindestens 512 kb/s
  • Festplattenspeicher: 100 GB

Empfohlene Anforderungen (Windows)

  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit)
  • Prozessor (AMD): Ryzen 7 2700X oder gleichwertig
  • Prozessor (Intel): Core i7 6700 oder gleichwertig
  • Arbeitsspeicher: 12 GB
  • Grafikkarte (AMD): Radeon RX 5600 XT oder gleichwertig
  • Grafikkarte (NVIDIA): GeForce GTX 1660 oder gleichwertig
  • DirectX: DirectX 12-kompatible Grafikkarte oder gleichwertig
  • Erforderliche Online-Verbindung: Internetverbindung mit mindestens 512 kb/s
  • Festplattenspeicher: 100 GB

Übrigens: Unter anderem dürft ihr euch zum ersten Mal in der Geschichte von EA SPORTS FIFA auf Frauen-Vereinsteams freuen. dazu heißt es: “Die Barclays FA Women’s Super League und die Division 1 Arkema sind zum Start in FIFA 23 verfügbar. Maßgeschneidertes HyperMotion2-Capturing sorgt auf den Next-Gen-Konsolen für einzigartige, lebensechte Bewegungen im Frauenfußball von FIFA 23. Mehr Infos folgen im Sommer.”

Erscheinen soll FIFA 23 am 23. September.

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Weitere News, infos und Videos zum Thema “Sport” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Wir sind wirklich schon sehr gespannt, wie das finale Spiel so ist. Es ist auf jeden Fall cool, dass endlich auch Frauen-Vereinsteams zur Verfügung stehen.

Antworten