Menu
in

Erfahrt mehr über das Zelda, von dem Nintendo nicht möchte, dass ihr es seht

Kürzlich sind neue Infos zu einem Spiel aufgetaucht, das im Universum von Zelda angesiedelt war und von dem Nintendo nicht möchte, dass ihr es seht.

Habt ihr gewusst, dass der Entwickler Retro Studio von 2005 bis 2008 an einem Zelda für die Wii arbeitete, von dem wir nie erfahren sollten? Der Grund: Das Spiel war einfach nicht gut.

Neue Details zu diesem Spiel veröffentlichte “DidYouKnowGaming?” in einem Video, das ihr unter diesen Zeilen findet. Diese werden Fans von Zelda sicher sehr interessieren.

Unter anderem wird Paul Tozour, damaliger Programmierer bei Retro Studios, im Video zitiert. “Es war ein schiefgelaufenes Experiment, das zufällig im Zelda-Universum spielt”, so Tozour. Der Programmierer beschreibt das Spiel wie eine vereinfachte Version von Whack-a-Mole.

Tozour war für die Kämpfe verantwortlich. Diese liefen so ab: Sheik, der Held des Spiels, stand bewegungsunfähig an einem Ort, umgeben von einer Gruppe von Feinden. Im Beispiel werden ein paar Wölfe genannt, die einfach in ihrem Ruhezustand darauf warteten, sich nacheinander auf den Spieler zu stürzen. Dieser musste sie dann mit der Wiimote abwehren.

Das Ganze hört sich nicht wirklich spannend an, oder? Das war schließlich auch der Grund dafür, warum wir das Spiel nie zu sehen bekommen haben. Es gab sogar einen spielbaren Prototypen, in dem neun Monate arbeit steckten. Daraus wurde aber bisher kein Material veröffentlicht.

Alle weiteren Infos zum Spiel erfahrt ihr in diesem Video:

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Zelda haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das Prinzip hört sich wirklich nicht sehr spannend an. Wir würden trotzdem gerne Spielszenen daraus sehen.

Antworten