Menu
in

Overwatch 2: Lead Hero Designer verlässt Blizzard

Kürzlich wurde bekannt, dass der Lead Hero Designer von Overwatch 2 Blizzard verließ.

Wie die Kollegen von PC Gamer berichten, arbeitet der Lead Hero Designer Geoff Goodman nicht mehr für Blizzard. Geoff Goodman half seit Beginn des Spiels, Helden zu entwerfen und auszubalancieren.

Geoff Goodman habe “früher in diesem Jahr die Entscheidung getroffen, Blizzard zu verlassen”, sagte ein Sprecher von Blizzard.

Blizzard zum Weggang von Goodman: “Wir danken Geoff für seinen langjährigen Dienst bei Blizzard und wünschen ihm alles Gute. Seine Fähigkeit, die vielfältige Heldenliste von Overwatch durch das Gameplay zum Leben zu erwecken, war unglaublich, und die Spuren, die er in den Teams von Warcraft und Overwatch hinterlassen hat, werden noch jahrelang zu spüren sein.”

Goodmans arbeitete vor Overwatch am eingestellten Projekt Titan. Nach der Einstellung wurde Titan als Overwatch wiederbelebt. Der Entwickler half bei der Gestaltung umfassender Überarbeitungen von Doomfist und Orisa, die neuen Helden Sojourn und Junker Queen und war vermutlich auch an mehreren der kommenden Helden des Spiels beteiligt.

Es wurde kein Grund dafür angegeben, warum Goodman gegangen ist. Dieser Schritt erfolgt nach einer Reihe hochkarätiger Abgänge von Blizzard im Vorfeld und nach der Klage, die im vergangenen Jahr vom US-Bundesstaat Kalifornien gegen Activision Blizzard wegen Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz eingereicht wurde.

Weitere News, Infos und Videos zu Overwatch 2 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist wirklich schade. Wir sind schon gespannt, welche Auswirkungen das auf die Zukunft von Overwatch hat.

Quelle: pcgamer.com

Antworten