in

Overwatch 2: Neue Spieler müssen 100 Matches grinden, um Originalcharaktere freizuschalten

Blizzard verriet kürzlich, dass neue Spieler von Overwatch 2 100 Matches absolvieren müssen um Originalcharaktere freizuschalten.

Es gibt mal wieder eine interessante Neuigkeit zu Overwatch 2. Und zwar verkündeten die Macher, dass neue Spieler etwa 100 Matches absolvieren müssen, um alle Charaktere aus dem ersten Teil freizuspielen.

Der Grund dafür: Blizzard möchte neuen Spielern auf diese Weise den Einstieg ins Spiel erleichtern. Diese Strategie nennen die Entwickler FTUW (First Time User Experience).

Im offiziellen Blog-Beitrag heißt es dazu: “Neue Spieler beginnen mit dem Zugriff auf eine begrenzte Anzahl von Spielmodi, Helden und einigen anderen Einschränkungen, um sie schrittweise an Bord zu bringen. Die erste Phase unseres neuen FTUE schaltet alle Spielmodi und die Möglichkeit, im Spiel zu chatten, schnell frei, und die zweite Phase schaltet alle ursprünglichen Overwatch-Helden im Laufe von etwa 100 Spielen frei. Diese konzentrierte Erfahrung erleichtert neuen Spielern den Einstieg in die Welt von Overwatch, indem sie ihnen auf zugängliche Weise verschiedene Modi, Regeln und andere wichtige Aspekte des Spiels beibringen.

Die meisten FTUE-Einschränkungen werden in einer Gruppe aufgehoben, sodass sich neue Spieler jederzeit mit ihren Freunden zusammenschließen können, um fast alle Spielmodi zu spielen. Wettbewerbsfähig ist die Ausnahme von dieser Regel, da neue Spieler eine bestimmte Herausforderung abschließen müssen, um auf diesen Spielmodus zugreifen zu können.”

Was denkt ihr darüber? Teilt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren mit.

Noch mehr News, infos und Videos zu Overwatch 2 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Wir sind wirklich schon gespannt, ob der zweite Teil den Erfolg des Vorgängers toppen kann. Das wird nicht einfach.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…