Menu
in

Planet Zoo: Das Grasslands Animal Pack erscheint noch im Dezember

Frontier Developments kündigt mit dem Grasslands Animal Pack eine neue Erweiterung für die Zoosimulation Planet Zoo an.

Spieler der Zoosimulation Planet Zoo dürfen sich bald auf neue Inhalte freuen, denn die Macher kündigten das Grasslands Animal Pack an, das Tiere aus Steppen, Ebenen und Prärien auf der ganzen Welt ins Spiel bringt.

Dazu heißt es: “Das Planet Zoo: Grasslands Animal Pack bringt acht einzigartige neue Arten in das Spiel. Das Neunbinden-Gürteltier mit seinem außergewöhnlichen Panzer, der Mähnenwolf mit seinen beeindruckend langen Beinen, der neugierige Emu mit seinem unverkennbaren grauen Gefieder, der flinke und trügerische Karakal, das aufmerksame Rotnackenwallaby, die plündernde Streifenhyäne und das auffällige Streifengnu.”

Darüber hinaus gibt es nun fünf Schmetterlingsarten aus denen ihr wählen könnt, um eure begehbare Ausstellung zu bevölkern. Darunter: der Phoebis sennae, das Europäische Tagpfauenauge, der Blaue Morpho Menelaus, der Monarchfalter und der Schwalbenschwanz.

Weiter heißt es: “Zoowärter können außerdem ihre Managementfähigkeiten in einem spannenden neuen Karriere-Szenario auf die Probe stellen, das im malerischen Grasland von Argentinien spielt. Die Spieler helfen der wohlhabenden Tiffany Summers – die auch im letzten Twilight Pack-Szenario zu sehen war – dabei, ihre Zulassung als Zoowärterin zu erhalten. Sie lernen mehr über die wichtige Rolle der Tierpflege und des Tierschutzes, während sie daran arbeiten, die verschiedenen Bewohner ihres Anwesens in ein geeigneteres neues Zuhause umzusiedeln.”

Übrigens erscheint zusammen mit dem Paket ein kostenlosen Updates für das Basisspiel, das eine Reihe von Extras, Verbesserungen und Aktualisierungen mit sich bringt, darunter völlig neue Zooführungen.

Die Erweiterung erscheint am 13. Dezember 2022 für PC über Steam zu einem Preis von 9,99 Euro.

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Planet Zoo haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Die Entwickler geben sich wirklich große Mühe, das Spiel immer wieder mit neuen Inhalten zu versorgen. Da können sich andere Studios ein Beispiel nehmen.

Antworten