in

Donkey Kong: Frühes Designdokument von Miyamoto zeigt Popeye-Ursprung

Ein altes Designdokument von Shigeru Miyamoto zeigt den Popeye-Ursprung des Klassikers Donkey Kong.

Vielleicht habt ihr ja schon mal gehört, dass das Spiel Donkey Kong aus dem Jahr 1981 ursprünglich als Spiel geplant war, in dem man als Popeye dessen Geliebte Olive Oyl aus den Fängenn des Antagonisten Bluto hätte retten sollen.

Damals war es Nintendo anscheinend nicht gelungen, die Lizenz für das Popeye-Projekt zu sichern und so wurde aus Bluto schließlich Donkey Kong, Popeye wurde durch Super Mario (damals Jumpman) ersetzt und Olive Oyl durch Pauline.

Mike Mika von Digital Eclipse hat auf Twitter kürzlich auf ein altes Designdokument des Spiels von Shigeru Miyamoto hingewiesen, das bereits vor ein paar Jahren von Forest of illusion entdeckt und geteilt wurde.

Bis auf die Charaktere sieht das Ganze dem finalen Spiel sehr ähnlich, aber überzeugt euch einfach selbst. Übrigens: Wer genau hinsieht, der kann Miyamotos Unterschrift oben rechts erkennen.

Hier ein Tweet mit dem entsprechenden Dokument:

Noch mehr News, Infos und Videos zu Donkey Kong haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist schon verrückt, wie sich die Welt der Videospiele in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Fest steht Shigeru Miyamoto hat einige der einflussreichste Spiele überhaupt entwickelt. Wir sind schon gespannt, was er als nächstes geplant hat.

Quelle: nintendolife.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…