Menu
in

Arma Reforger beendet Early-Access-Phase

Der Publisher und Entwickler Bohemia Interactive veröffentlichte die Version 1.0 des Spiels Arma Reforger.

Der Early Access des Taktik–Shooters Arma Reforger wurde beendet. Unter anderem bringt die Version 1.0 Helikopter sowie ein brandneues Nachschubsystem ins Spiel. Darüber hinaus dürft ihr euch auf dem PC und den Xbox-Konsolen auf Cross-Platform-Multiplayer-Gefechte im PvPvE freuen.

Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Features:

  • Spielmodi: Spieler begeben sich in zwei Multiplayer-Modi auf die Schlachtfelder von Arma Reforger. In „Conflict“ entscheiden sie sich für eine Seite und fliegen zu den Inseln von Everon oder Arland. Bei „Game Master“ können sie Szenarien bearbeiten und Events verwalten, während sie andere Spieler durch das Chaos des Krieges leiten. Der Conflict-Modus wurde für die Version 1.0 komplett überarbeitet und konzentriert die Action auf ein neues und verbessertes Nachschubsystem. Um den Sieg zu erringen, reicht es nicht mehr aus, die gegnerische Armee durch Waffengewalt zurückzudrängen. Die Sicherung und die Neuverteilung von Nachschub sind mindestens ebenso wichtig – genau wie bei Einsätzen in der echten Welt. Außerdem können Spieler allein oder kooperativ im „Combat Ops“-Modus antreten, bei dem sie in Missionen auf der Insel Arland gegen die feindliche KI antreten.
  • Authentische Elemente des Kalten Krieges: Die Spieler kämpfen wahlweise auf Seiten der US-Streitkräfte oder der Sowjets mit ikonischen Waffen, Ausrüstung und Fahrzeugen aus den 1980er-Jahren. Mit der Version 1.0 heben sie ab in die Lüfte und erleben mithilfe des sowjetischen Mil Mi-8-Transporthelikopters eine neue Perspektive. Dieser fügt eine neue taktische Dimension hinzu und gewährt ein höheres Maß an Mobilität auf dem gesamten Schlachtfeld. Spieler umzingeln den Gegner, retten Kameraden oder führen mit diesem legendären Helikopter einfach nur logistische Flüge durch.
  • Komplexe Ingame-Systeme: Arma Refoger bietet komplexe grundlegende Ingame-Systeme, die dem simulierten Militärerlebnis zusätzliche Tiefe und Realismus verleihen. Ein umfangreiches medizinisches System erlaubt es den Spielern, sich selbst und andere zu heilen oder sogar wiederzubeleben. Das neue Nachschubsystem ermöglicht den Bau von bestimmten Gebäuden, um Fahrzeuge zu reparieren und aufzutanken, sowie strategische Logistikeinsätze. Dies verleiht dem Spielgeschehen eine umfassende Dimension taktischer Authentizität. Außerdem gewähren realistische Ballistik, ballistische Schutzvorrichtungen und ein Schadenssystem für Fahrzeuge ein Fundament für zahlreiche Stunden fesselnden Gameplays.
  • Multi-Platform: Spieler erleben den authentischen Kampf erstmals in der Arma-Serie sowohl auf der Xbox als auch auf dem PC.
  • Werkbank: Dank der Enfusion-Engine kann die Community eigene Mods für Arma Reforger mit genau denselben Tools erstellen, die bei der Entwicklung des Spiels verwendet wurden. Die Spieler können neue Mechaniken, Assets, Gameplay-Szenerien und vieles mehr erstellen und diese auf die Werkbank hochladen, um sie anderen als Downloads anzubieten.
  • Workshop: Der Workshop ist das integrierte Depotsystem von Bohemia Interactive, bei dem sowohl Konsolen- als auch PC-Spieler Add-ons aus den Händen der PC-Benutzer herunterladen und ausprobieren können

Hier könnt ihr euch den Trailer zur Ankündigung ansehen:

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Ego-Shooter” findet ihr hier.

Das denken wir:
Die neue Version bringt viele neue Inhalte ins Spiel. Fans von Taktik-Shootern sollten sich diesen Titel auf jeden Fall mal ansehen.

Antworten

Die mobile Version verlassen