Menu
in

Diablo 4: Erste Erweiterung Vessel of Hatred angekündigt

Blizzard kündigte mit Vessel of Hatred kürzlich die erste Erweiterung für Diablo 4 an.

Im Rahmen der BlizzCon 2023 kündigte Blizzard nicht nur die nächste große Erweiterung für das MMO world of Warcraft an, sondern auch die erste Erweiterung für das Action-RPG Diablo 4. Diese trägt den Titel Vessel of Hatred und führt die düstere Geschichte fort, die in Diablo 4 begann.

Diese Erweiterung dreht sich um das Schicksal des Bösewichts Mephisto und seine dämonischen Pläne für Sanctuary. Unter anderem werdne wir eine neue Region erkunden, die von den Einheimischen Nahantu genannt wird. Abgesehen davon verspricht Blizzard auch eine brandneue Klasse.

Dazu heißt es: “Zum ersten Mal seit Diablo II können die Spieler in das Land Nahantu zurückkehren. Vessel of Hatred, die erste Erweiterung von Diablo IV, setzt dort an, wo wir das letzte Mal die Hauptgeschichte verlassen haben. Auf dem Weg tief in den Dschungel von Nahantu kämpft Neyrelle damit, den vielleicht schlimmsten Reisebegleiter zu kontrollieren: das Große Übel Mephisto.”

Erscheinen soll die Erweiterung erst Ende 2024. Einen genauen Release-Termin gibt es leider noch nicht. Dafür haben die Mache einen ersten Trailer veröffentlicht, der jedoch etwas nichtssagend ist.

Hier könnt ihr euch den Ankündigungs-Trailer ansehen:

Über diesen Link gelangt ihr zur offiziellen Ankündigung.

Weitere News, Infos und Videos zu Diablo 4 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Noch lässt sich nicht wirklich viel über die Erweiterung sagen, aber fest steht, dass wir noch verdammt lange darauf warten müssen.

Antworten

Die mobile Version verlassen