Menu
in

Nightingale: Survival-Crafting-Spiel bekommt neues Update spendiert

Der Publisher und Entwickler Inflexion Games veröffentlichte ein neues Update für das Spiel Nightingale.

Die Macher von Nightingale veröffentlichten ein Update für das Survival-Crafting-Spiel das auf Basis des Spieler-Feedbacks entstanden ist. So führt das April-Update neue Quality of Life-Features und Inhalte ein, die von der Community stark nachgefragt wurden, darunter:

  • Änderungen am Kampf: Die Spieler:innen haben jetzt mehr Fernkampfoptionen für das frühe Spiel (Wurfmesser, Granaten und Blunderbuss) und verbesserte Einhandwaffen mit defensiven Bewegungen wie einer Parade für das Messer, einer Bumerang-Bewegung für die Sichel und einem Schlagabtausch mit dem Hammer.
  • Zwei neue Arten von Gebundenen: Die Spieler:innen können auf den Gebundenen Aegis treffen, der zwei massive Schilde zur Verteidigung einsetzt, und auf den Kanonen tragenden Gebundenen Brecher, der Sprengstoff aus der Ferne abfeuert.
  • Verbesserungen bei der Herstellung: Spieler:innen können jetzt direkt Gegenstände aus ihrem Lager heraus herstellen und Handwerksrezepte in die Warteschlange stellen.
  • Neue NPCs und Quests: Auf den Realms wurden zusätzliche Herausforderungen und Handlungsstränge implementiert.
  • Kleinere Erweiterungen: Auch die Ersetzung von Aushilfssymbolen, die Möglichkeit, Gegenstände direkt aus dem Handbuch zu kaufen, die Ausweichfunktion für Zweihandwaffen und mehr wurden implementiert.

Weitere Infos zum Update 0.2 findet ihr im Entwicklerblog. In den kommenden Monaten werden weitere Elemente erscheinen, darunter der Offline-Modus, neue Biome und vieles mehr.

Seht euch hier das neue Entwicklertagebuch an:

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Adventure” findet ihr hier.

Das denken wir:
Hier darf sich die Community auf ein paar interessante Neuerungen freuen. Wir sind schon gespannt, wie die Zukunft des Titels aussieht.

Antworten

Die mobile Version verlassen