Menu
in

INDIKA: Hier ist der Launch-Trailer des bizarren Nonnen-Adventures

Kürzlich kam das Spiel INDIKA auf den Markt und dazu wurde der Launch-Trailer veröffentlicht.

Falls ihr mal wieder auf der Suche nach einem abgefahrenen Adventure seid, habe etwas für euch: INDIKA. Dieser Titel schickt euch in ein alternatives Russland und Spielt im frühen XIX. Jahrhundert, in dem Religion auf harte Realität trifft. Er erzählt die Geschichte einer Nonne, die sich mit einem ungewöhnlichem Begleiter auf eine Reise der Selbstfindung begibt – dem Teufel höchstpersönlich.

Dazu heißt es: “Nach außen hin scheint Indika eine gewöhnliche Nonne zu sein, die versucht, sich an das schwierige und eintönige Leben im Kloster zu gewöhnen. Doch lass dich von der Bescheidenheit und dem unschuldigen Aussehen dieses jungen Mädchens nicht täuschen, denn es hat eine höchst fragwürdige Bekanntschaft – den Teufel selbst.

Indikas ungewöhnliche Verbindung mit dem Bösen führt zu einem Auftrag außerhalb der sicheren Mauern des Klosters. Die Welt, die sie dabei entdeckt, lässt sich lediglich als wilde Mischung aus einer Komödie und Tragödie beschreiben, die direkt aus den Romanen von Dostojewski und Bulhakow entstammen könnte.”

Nachfolgend findet ihr die Features des Spiels:

  • Spiele ein Abenteuerspiel, das eine fantasievolle Geschichte mit einem dunklen Sinn für Humor verbindet
  • Begleite die junge Nonne Indika auf ihrer Reise der Selbstfindung
  • Lerne den Teufel höchstpersönlich kennen, der Indikas ungewöhnlicher Reisegefährte ist
  • Entdecke die verborgenen Tiefen von Indikas Seele, während du dich einzigartigen Rätselelementen stellst
  • Reise in einer verzerrten Spiegelwelt durch die surrealen Landschaften Russlands
  • Erfahre bei 2D-Minispielen mit Pixel Art mehr über Indikas turbulente Vergangenheit

Seht euch hier den Trailer an:

y

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Adventure” findet ihr hier.

Das denken wir:
Dieses Spiel ist wirklich sehr interessant inszeniert. Wer das Setting interessant findet, der sollte mal einen Blick auf das Spiel werfen.

Antworten

Die mobile Version verlassen