in

Starfield: Mai-Update führt zahlreiche Verbesserungen ein

Betehsda veröffentlichte das Mai-Update für das Spiel Starfield.

Falls ihr das Sci-Fi-Rollenspiel Starfield spielt, könnt ihr euch ab sofort das Mai-Update herunterladen, das zahlreiche Verbesserungen einführt. Unter anderem dürft ihr euch auf detaillierte Oberflächenkarten, neue Gameplay-Schwierigkeitsoptionen, mehr Flexibilität bei der Schiffsanpassung, neue Bildschirmeinstellungen für Xbox Series X-Besitzer:innen und mehr freuen. Nachfolgend findet ihr die Neuerungen in der Übersicht.

Überarbeitete Oberflächenkarten

Oberflächenkarten wurden verbessert und ersetzen einfache Oberflächenpunkte durch Geländemarkierungen. Zusammen mit visualisierten Orientierungspunkten auf der Karte vereinfachen diese Markierungen die Navigation und die Lokalisierung von Schauplätzen erheblich.

Darüber hinaus wurden in den großen Städten neue Marker für die Standorte von Händlern hinzugefügt. Da diese Marker auch als Schnellreisepunkte dienen, können Spieler:innen über ihren Scanner oder die Oberflächenkarte direkt zum jeweiligen Ort reisen.

Neue Gameplay-Optionen

Das neue Update gibt Spieler:innen zudem mehr Freiheit und Flexibilität, ihre Spielerfahrung zu personalisieren. Sie können jetzt die Händler-Credits und Tragekapazität anpassen oder von überall her über das Inventar auf die Fracht des Schiffs zugreifen. Spieler:innen, die die Schwierigkeit justieren wollen, können sich mit neuen Überlebens-Features beschäftigen und unter anderem die Effekte von Nahrung und Umgebungsgefahren anpassen. Zudem gibt es neue Kampfeinstellungen, mit denen sich beispielsweise der Weltraumkampf schwerer, dafür aber Feuergefechte am Boden einfacher machen lassen. Und schlussendlich gibt es jetzt noch eine Schwierigkeitsstufe jenseits von “Sehr schwer“, und zwar “Extrem.”

Dank dieser Einstellungen können sich Spieler:innen ihr Gameplay so anpassen, dass sie am meisten Spaß damit haben.

Neue Tools zur individuellen Gestaltung des Schiffsinneren

In Starfield ist das Schiff der Spieler:innen ihr Zuhause. Das Mai-Update erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten der Schiffsinnnenräume. Es gibt auch komplett leere Wohnmodule, die sich von Grund auf einrichten lassen, was Spieler:innen erlaubt, ihr Schiffslayout dank mehr verfügbaren Eingängen noch umfangreicher zu individualisieren.

Anzeige-Einstellungen für Xbox Series X

Spieler:innen auf Xbox Series X können jetzt optischer Qualität oder Leistung den Vorzug geben. Für beide Varianten wird ein Display/Monitor mit einer variablen Bildschirmaktualisierungsrate von 120 Hz oder mehr ausdrücklich empfohlen.  

  • Ziel-Bildrate: Auf VRR-Anzeigen können Spieler:innen jetzt **30, 40, 60 Bilder pro Sekunde oder eine unbeschränkte Bildrate** auswählen. Wer keine VRR-Anzeige mit mindestens 120 Hz verwendet, kann immer noch zwischen einer Bildrate von 30 oder 60 Bildern pro Sekunde wählen. Ohne VRR-Anzeige kann es bei der Auswahl von 60 Bildern pro Sekunde allerdings zu Tearing kommen. 
  • Priorisieren: Spieler:innen können jetzt auswählen, ob sie unter Beibehaltung der Bildrate **die Grafikqualität oder die Leistung** priorisieren möchten. Bei Wahl einer Bildrate von 60 oder mehr wird empfohlen, den Leistungsmodus zu wählen. Die Grafikqualität-Option sorgt dafür, dass die maximale Auflösung genutzt und die höchste Grafikqualität für Spezialeffekte, Beleuchtung und Gruppen beibehalten wird. Die Leistungsoption senkt die interne Auflösung und die Details für Spezialeffekte, Beleuchtung und Gruppen. Beide Modi können die interne Auflösung dynamisch anpassen, wenn bestimmte Szenen oder Kampfsituationen eine hohe Menge grafischer Elemente aufweisen. 
  • VSync: Spieler:innen können jetzt entscheiden, VSync ab- bzw. anzuschalten. Bei Deaktivierung von VSync wird die Bildschirmaktualisierungsrate des Monitors von der des Spiels entkoppelt, was zu Tearing führen kann. Bei aktiviertem VSync wird die Bildschirmaktualisierung synchronisiert, was Tearing verhindert, die Bildrate aber limitiert. 

Neues Spiel+ – Neuauswahl von Eigenschaften

Die Spiele von Bethesda Game Studios bieten einen hohen Wiederspielwert, und in Starfield wird das Universum dank der Option “Neues Spiel+“ noch größer. Nachdem Spieler:innen die Allheit betreten haben, können sie jetzt ihr Aussehen und ihre Eigenschaften verändern. Dies erlaubt, nach jedem Durchspielen die eigenen Charaktere optisch zu verfeinern und mit verschiedenen Spielstilen zu experimentieren.

Komfortverbesserungen

Zusätzlich zu den großen Features, die dieses Mai-Update mit sich bringt, erhält Starfield auch eine Vielzahl von Komfortverbesserungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Dialogkamera auszuschalten. So können Spieler:innen die Szenen aus ihrer gewünschten Perspektive verfolgen. Außerdem wurden die Behälter- und Handelsmenüs um einige Tabs erweitert, die beim schnellen Durchschalten der Menüs die Navigation erleichtern.

Blick nach vorn

Am Horizont zeichnen sich bereits einige große Features wie etwa ein Landfahrzeug zum schnelleren Erkunden von Planeten, offizielle Mod-Unterstützung für Starfield und die große Erweiterung “Shattered Space” ab. Freuen Sie sich in den kommenden Monaten auf weitere Ankündigungen zu diesen Features!

Seht euch hier das Video zum Update an:

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Rollenspiel” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist schönb zu sehen, dass die Entwickler dem Spiel noch immer Updates verpassen. Hoffentlich bleibt das auch noch eine Weile so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert