in

XDefiant: Multiplayer-Shooter startet mit Serverproblemen

Gestern ging das Spiel XDefiant mit Serverproblemen an den Start.

Falls ihr gestern versucht habt, den kostenlosen Multiplayer-Shooter XDefiant auszuprobieren, dann ging es euch vermutlich wie mir und das klappte nicht. Der Grund: Der Titel hat mit Serverproblemen zu kämpfen.

Dazu schrieb Ubisoft auf X: “Wir sind uns bewusst, dass einige Spieler einem Spiel nicht beitreten können. Bitte habt etwas Geduld, während wir uns um die Server und die Spielersuche kümmern!”

Kurz darauf gab es seitens Ubisoft Updates in denen es heißt, dass die Macher Verbesserungen bei den Problemen sehen, die Spieler beim Matchmaking haben und man weiterhin daran arbeite. Weiter heißt es, dass das Problem weiter beobachtet wird und dass wir darüber informiert werden, wenn es Neuigkeiten gibt. Mit anderen Worten: Die Probleme wurden noch nicht vollständig behoben.

Solche Serverprobleme sind bei Launches wie diesem keine Seltenheit, aber trotzdem ist es natürlich nervig für Spieler, die darauf warten, endlich zocken zu können.

Sollte es ein Update dazu geben, dann lassen wir es euch wissen.

Hier der offizielle Post dazu:

Was ist XDefiant?

XDefiant ist ein neuer ksotenloser First-Person-Arena-Shooter von Ubisoft, bei dem ihr euch in schnellen Kämpfen online mit anderen messt. In diesem Titel stehen Fraktionen zur Wahl, die auf verschiedenen Spielen von Ubisoft basieren: Libertad von Far Cry, Phantoms von Ghost Recon, Echelon von Splinter Cell, Cleaners von The Division und DedSec von Watch Dogs.

Zum Spiel heißt es: “Steig ein bei einem Spiel, das sich ständig weiterentwickelt und regelmäßig Updates mit neuen spielbaren Fraktionen, Karten, Waffen und Spielmodi liefert. Dank Crossplay kannst du mit deinen Freunden auf allen verfügbaren Plattformen spielen.”

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Ego-Shooter” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Da bleibt nur zu hoffen, dass die Macher die Probleme bald in den Griff bekommen.

Quelle: comicbook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert