Menu
in

FEROCIOUS: Seht euch hier die neuesten Spielszenen aus dem Dino-Shooter an

Der Publisher tinyBuild und der Entwickler OMYOG veröffentlichten neue Spielszenen aus FEROCIOUS.

Es gibt ein neues Lebenszeichen von FEROCIOUS. Die Macher veröffentlichten nämlich neue Spielszenen, die zeigen, was euch in diesem Titel erwartet.

Hier handelt es sich um einen Dino-Shooter, in dem ihr euren vermissten Bruder auf einer prähistorische Insel sucht. Dabei trefft ihr unter anderem auf verschiedenste Dinosaurier und Söldner, die nichts Gutes im Schilde führen. Zum Glück könnt ihr auf zahlreiche Waffen und sogar einen Mech zurückgreifen, der auch im neuen Trailer zu sehen ist.

Zum Spiel heißt es: “Dein Abenteuer in FEROCIOUS beginnt nach einem Schiffbruch im Pazifischen Ozean, als du am Strand einer tödlichen Insel wieder zu dir kommst. Als einer der wenigen Überlebenden musst du tödliche Zusammenstöße mit prähistorischen Kreaturen und bewaffneten Söldnern meistern. Enthülle die dunkle Wahrheit, die sich innerhalb dieser geheimnisvollen Landschaft verbirgt, während du ums Überleben kämpfst und trügerische Gebiete erkundest. Lüfte den Schleier, der über den Geheimnissen in FEROCIOUS’ zeitloser „Verlorene Welt“-Kulisse liegt.”

Nachfolgend findet ihr die Features des Spiels:

  • Immersive und optisch atemberaubende prähistorische Umgebung.
  • Dynamische und interaktive Welt voller Leben, die nur darauf wartet, von dir erkundet zu werden.
  • Kämpfe in intensiven Kämpfen und bediene dich eines weiten Arsenals an anpassbaren Waffen.
  • Studiere, kämpfe gegen oder freunde dich sowohl mit prähistorischen als auch fantastischen Kreaturen an.

Hier könnt ihr euch die neuen Spielszenen ansehen:

Wie gefallen euch die Spielszenen? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Ego-Shooter” findet ihr hier.

Das denken wir:
Die neuen Spielszenen hauen uns zwar nicht vom Hocker, aber bis zum Release kann sich ja noch einiges tun. Das Setting ist auf jeden Fall interessant.

Antworten

Die mobile Version verlassen