in

In The Forever Winter wollen euch riesige Anime-Mädchen Organe entnehmen

Der Publisher und Entwickler Fun Dog Studios veröffentlichte neue Spielszenen aus The Forever Winter.

Die macher von The Forever Winter veröffentlichten einen neuen Gameplay-Trailer zum kommenden Koop-Survival-Horror-Shooter, der zeigt, was euch im Spiel erwartet.

Kurz gesagt: Ihr müsst ihr mit eurem Trupp die Toten auf Schlachtfeldern plündern, auf denen ein schrecklicher Krieg mit gigantischen Maschinen tobt und riesige Anime-Mädchen eure Organe entnehmen wollen.

Das hört sich abgefahren an, oder? Es sieht auch so aus. Davon könnt ihr euch mit dem nachfolgenden Trailer selbst überzeugen. Dieser ist wirtklich toll inszeniert und vermittelt die beklemmende Stimmung, die euch in diesem Titel erwartet. Ob das Spiel wirklich Spaß macht, lässt sich noch nicht sagen, aber bisher macht dieser Titel einen sehr vielversprechenden Eindruck.

Zum Spiel heißt es: “Der ökologische Zusammenbruch, der durch den rasanten technologischen Fortschritt noch verstärkt wurde, brachte uns hierher: eine Welt, die von 40 Jahren industrieller Gewalt zwischen zwei militärischen Supermächten, gnadenlosem Massenmord durch KI-Roboter, Mensch-Maschine-Hybriden und der düsteren Wahrheit der menschlichen Natur erstickt ist. Es gibt zwei Seiten in diesem Krieg, und du bist auf keiner der beiden Seiten.”

Einen Release-Termin gibt es bisher übrigens noch nicht, aber dafür soll demnächst eine Closed Beta stattfinden. Sobald es weitere Infos dazu gibt, lassen wir es euch wissen.

Hier könnt ihr euch den neuen Trailer ansehen:

Was haltet ihr von den neuen Spielszenen? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Koop” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Bisher macht das Spiel einen wirklich guten Eindruck. Vor allem die beklemmende Stimmung lässt auf einen spannenden Koop-Shooter hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert